logo

heinz
Abzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

„91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren.“ Mehr erfahren….

2 Küchen-Experten packen aus:

„Wenn Sie diesem einfachen 7-Schritte-Plan folgen, dann sparen Sie beim Kauf Ihrer neuen Küche von Nolte, Nobilia, Schüller und weiteren 90 Küchenherstellern tatsächlich bis zu 12.000,00 € – in SAT.1 und RTL mit versteckter Kamera bewiesen“

Von: Heinz G. Günther
Ort: 71522 Backnang, Dienstag, 16. Juli 2024

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Sind Sie gerade beim Küchenkauf und fragen sich, bei welchem Händler Sie in guten Händen sind?

Ist es für Sie wichtig zu wissen, welche Marken empfehlenswert sind und worin die Preis- und Qualitätsunterschiede bei den verschiedenen Küchenherstellern und -modellen liegen?

Suchen Sie den günstigsten Preis für Ihre Wunschküche?

Oder fragen Sie sich, ob Sie ein gutes Angebot haben, bzw. für welches Sie sich entscheiden sollen?

Dann haben wir die richtigen Antworten für Sie.

Doch bevor wir Ihnen diese Antworten geben, sollten Sie etwas über uns wissen:

Wer sind wir und warum sollten Sie uns überhaupt zuhören?

Heinz G. GüntherMein Name ist Heinz Günther.

Ich bin bereits mehr als 45 Jahre lang in der Küchen- und Möbelbranche tätig. Ab 1976 betrieb ich zunächst als Händler ein eigenes Ladengeschäft.

Olaf GüntherSeit Anfang der 1990er Jahre arbeite ich zusammen mit meinem Sohn Olaf als Unternehmensberater für den mittelständischen Möbelhandel.

Im Lauf dieser Zeit hatten wir es mit mehreren Hundert Firmen im In- und Ausland zu tun – angefangen beim kleinen 150-qm-Küchenstudio bis hin zu den Möbelgiganten mit zigmillionen Euro Jahresumsatz.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Verkauf wurden wir insbesondere zur Durchführung und Organisation von Sonderaktionen (z.B. Räumungsverkäufe) engagiert – Aktionen, bei denen die Händler in nur 4 Wochen mehr verdienen als sonst im ganzen Jahr.

Doch dann ging es uns irgendwie gegen den Strich, was da alles ablief. Im Juni 2000 fassten wir den Entschluss, die Fronten zu wechseln. Mit unseren Internetseiten bzw. den beiden Ratgebern Clever Möbel kaufen und Clever Küchen kaufen haben wir uns auf die Seite der Verbraucher geschlagen.

Unsere Veröffentlichungen waren anfangs nur ein Geheimtipp der damals noch recht kleinen Internetgemeinde. Umso mehr war ich erstaunt, als am 08.01.2001 ein Redakteur des Radios NRW bei mir anrief und um ein Live-Interview bat. So kam es, dass wir heute auch für mehrere TV-Sender als Küchen- und Möbelexperten tätig sind.

Bisher konnten mein Sohn und ich in mittlerweile 41 TV-Reportagen (darunter mehrmals in SAT.1 „Akte“ und in RTL „Extra“ sowie im ARD „Ratgeber“) den Fernsehzuschauern unter anderem vorführen, wie schnell, wie erschreckend häufig und vor allem wie leicht Sie als Verbraucher beim Kauf einer Küche regelrecht abgezockt werden – und zwar ohne dass Sie es überhaupt merken.

Für den Fall, dass Sie keine dieser Sendungen mit uns gesehen haben, will ich die Fakten in den folgenden Abschnitten für Sie zusammenfassen.

1. Was Sie über die Preise und den Preisvergleich bei Küchen wissen sollten

Müssen Sie heutzutage überhaupt noch großartig die Preise beim Küchenkauf vergleichen, wo doch überall „50% Rabatt auf frei geplante Küchen“ gegeben wird, massenweise „1.000-€-Küchen-Gutscheine“ verschenkt werden oder „Küchen-Prämien“ kassiert werden können?

Küchen-PrämieDie Realität ist:

Kein einziger Küchenhändler hat etwas zu verschenken.

Deshalb erhalten Sie jegliche Rabatte nur auf sogenannte Mondpreise, d.h. auf Preise, die vorher heraufgesetzt worden sind, und von denen dann der Rabatt heruntergerechnet wird.

Oder die Prozente bzw. Geldbeträge werden von speziellen Preislisten mit überhöhten, unrealistischen Preisen abgezogen. Im Endeffekt bekommen Sie also lediglich den normalen Preis in einer zum Kauf verlockenden Verpackung serviert. Sie sparen entgegen dem Anschein keinen einzigen Cent.

Es kann sogar schlimmer kommen. Immer häufiger werden hinter trickreichen Sonderaktionen wie z.B. der „Küche nach Meterpreis“ erhöhte Preise versteckt mit der Folge, dass Sie dann sogar noch kräftig draufzahlen. Damit dürfte klar sein, wer in Wahrheit wen abkassiert.

Um Angebote zu vergleichen oder um zu prüfen, ob eine Preisreduzierung tatsächlich echt ist, liegt es nahe, sich wie sonst auch an den unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP-Preislisten) zu orientieren (hier die der Küchenhersteller). Doch danach können Sie lange suchen.

Diese Listen werden nicht veröffentlicht – die gibt es nur für Händler. Und sie sind und bleiben Verschlusssache, sonst wären all die gewinnbringenden Rabatt- und sonstigen Preistricks gar nicht mehr möglich. Das heißt:

Ob der Preis für eine ganz bestimmte Küche günstig, angemessen oder völlig überteuert ist, können Sie als Käufer:in nicht feststellen.

Zu allem Überfluss kommt noch eine Schwierigkeit hinzu, wenn Sie vergleichen wollen.

2. Transparenz? Fehlanzeige. Über den Küchenpreis verhandeln? So nicht.

Jeder Küchenraum hat andere Maße und eine Einbauküche besteht aus bis zu 100 Einzelteilen. Darum ist jede Küche ein Unikat und nur dann mit einer anderen preislich und qualitativ vergleichbar, wenn es sich exakt um die gleiche Zusammenstellung und um die gleichen Materialien handelt.

Hier ein Auszug mehr, dort ein Schrank weniger oder eine etwas geänderte Front und schon kann sich der Preis um bis zu 20% nach oben oder unten bewegen!

Aus beispielsweise 10.000,00 € werden durch auf den ersten Blick kleine Änderungen rasch „günstige“ 8.000,00 € oder „teure“ 12.000,00 € – ein riesiger Preisunterschied.

Das hat jetzt 2 Konsequenzen:

  1. Um zu verhindern, dass Sie vergleichen können und zur Konkurrenz gehen, erhalten Sie in den allermeisten Fällen kein schriftliches Angebot.
  2. Damit das Zustandekommen des Preises für Sie nicht nachvollziehbar ist, nennt Ihnen der Küchenberater außerdem keine Einzelpreise, sondern nur einen Komplettpreis.

Falls Sie schon in einem Küchenstudio waren, haben Sie das bestimmt erlebt.

In dieser Situation versuchen viele, mit dem Berater zu verhandeln („Ist da am Preis noch etwas zu machen?“ usw.). Vielleicht lässt sich ja so ein günstiger Küchenpreis herausschlagen.

Auch das führt zu nichts, denn jeder Verkäufer

  1. weiß ganz genau, wie er dem Kunden einen Superpreis oder ein Preiszugeständnis vorgaukeln kann: Er ändert die Planung etwas ab (siehe oben). Dadurch lässt er in Wahrheit aber gar nichts nach, sondern bietet eine Version der Küche an, die sowieso weniger kostet.
  2. ist auf eine Preisverhandlung bestens vorbereitet. Er setzt – je nachdem, wie er den Kunden einschätzt – den ersten Angebotspreis entsprechend höher an.

Nicht wenige sehen ein so zustande gekommenes „Verhandlungsergebnis“ als Erfolg an und schlagen zu, obwohl sie nur einen erhöhten Preis heruntergehandelt haben.

Man muss an den Küchenkauf also völlig anders herangehen. Doch zunächst kurz einmal weg von den Preisen.

Ich bin mir sicher, dass für Sie die Qualität Ihrer neuen Küche ebenso eine zentrale Rolle spielt. Schließlich soll sie viele Jahre lang halten und sich nicht schon nach kurzer Zeit als minderwertig entpuppen.

Doch was tun Sie, wenn Ihnen der eine Händler beispielsweise zu einer Häcker Küche rät, der andere dagegen auf Nobilia schwört und der nächste behauptet, seine Küchen von Nolte oder Schüller wären besser?

Wem sollen Sie jetzt glauben?

3. Welche Küchenhersteller sind gut, welche nicht?

Wenn Sie sich z.B. ein Smartphone oder ein Flachbildschirm-TV anschaffen möchten, können Sie sich problemlos über die Stärken und Schwächen der verschiedenen Marken und Modelle informieren. Sie brauchen dazu nur die zahlreichen Testberichte in den jeweiligen Fachzeitschriften und -zeitungen zu studieren.

Küchen TestEs gibt aber keinen „Küchen Test“ oder sonstige Testberichte, die Ihnen die Qualitätsfrage seriös und aus neutraler Sicht beantworten – weder von der bekannten „Stiftung Warentest“, noch von irgendeiner anderen Zeitschrift oder Institution. Warum?

Ein Vergleichstest für Küchenmöbel wäre extrem aufwändig, teuer und ohne die Unterstützung der Küchenindustrie nicht machbar. Diese Unterstützung seitens der Küchenindustrie gibt es aus einem völlig logischen Grund bisher nicht:

Denn solange der Verbraucher nicht (richtig) vergleichen kann, haben die Hersteller und Händler weniger Wettbewerbsdruck. Und wo weniger Wettbewerbsdruck herrscht, können die Preise auf einem stabilen, hohen Niveau gehalten werden.

Sie könnten sich jetzt vielleicht an den Erfahrungsberichten und Meinungen orientieren, die hier und da im Internet über die Küchenhersteller zu lesen sind. Doch leider sind diese Erfahrungsberichte nicht mehr als die Beurteilungen einzelner (un)zufriedener Käufer.

Eine Bewertung anhand aussagefähiger, konkreter Kriterien – nämlich verbautes Material und Verarbeitungsgüte – liefern sie nicht und sind damit für Vergleichszwecke wertlos. Sie sehen:

Am Ende bleibt nahezu allen Küchenkunden gar nichts anderes übrig als sich bei der Herstellerwahl auf die Empfehlungen (sprich: die Verkaufsargumente) der Küchenplaner zu verlassen.

Ganz klar, in fast jedem Küchenstudio werden Sie ausführlich und mit fachlicher Kompetenz beraten. Sie sollten aber wissen, dass Ihnen in erster Linie diejenige Marke schmackhaft gemacht wird, mit der der Händler am meisten verdient … und das ist in aller Regel nicht diejenige, die in Ihrem speziellen Fall das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Wäre es da nicht gut, Sie hätten eine objektive Bewertung aller Küchenhersteller und müssten sich nicht auf die zweifelhaften Aussagen von Verkäufern verlassen?

Allerspätestens an diesem Punkt wird deutlich:

Auf der einen Seite stehen Sie als Verbraucher, der sich durchschnittlich nur etwa alle 15 bis 20 Jahre mit dem Küchenkauf beschäftigt und sich deshalb zwangsläufig nur wenig bis gar nicht mit der Materie auskennt – auf der anderen Seite stehen geschulte Verkaufsprofis, die jeden Tag nichts anderes tun, als Küchen zu planen und zu verkaufen.

Darüber hinaus will der Händler logischerweise nicht nur beraten, sondern in erster Linie verkaufen – und zwar möglichst hier und jetzt. Ob Sie als Kunde am Ende ebenfalls zufrieden sind, spielt oft nur eine Nebenrolle, weil Sie – wenn überhaupt – sowieso erst in 2 Jahrzehnten wiederkommen.

Vertrauen ist gut …

Selbstverständlich ist nicht jeder Händler von Vornherein darauf aus, Sie zu übervorteilen oder gar über den Tisch zu ziehen. Aber:

Wenn Sie nicht alle

  1. Preistricks („Blockverrechnung“, „Listenpreise“, „Preisblätter“ usw.),
  2. Täuschungsmanöver (Küchenmarken mit Fantasiebezeichnungen wie „Dieter Knoll“, „Celina“, „Mondo“ etc. / „Küchentester gesucht“ usw.) und leider auch
  3. Warnsignale (die Forderung einer hohen Anzahlung usw.)

kennen…

…dann laufen Sie allerhöchste Gefahr, in irgendeine Falle zu treten und damit einen großen Teil Ihres sauer verdienten Geldes unnötig aus dem Fenster zu werfen.

Wohlgemerkt, ich spreche hier nicht von einem Trinkgeld, sondern bei den heute fast durchweg 5-stelligen Küchenpreisen von einem Betrag, für den Sie 14 Tage Urlaub machen können.

Wer also unvorbereitet und ohne das nötige Wissen ein Küchenstudio aufsucht, der begegnet dem Händler nicht auf Augenhöhe.

Wahrscheinlich denken Sie jetzt: „Schreiben und behaupten können Sie viel, Herr Günther. Und so dramatisch, wie Sie das hier darstellen, kann das gar nicht sein.“

Doch.

Leider.

Als Brancheninsider und ehemalige Möbelhändler wissen wir, wovon wir reden.

Weil wir das getan haben, beschimpft man uns als Nestbeschmutzer

Aus diesem Grund haben wir für Sie alles, was Sie über die Küchenplanung, die Küchenqualität und die Küchenpreise bis hin zur Lieferung und Montage unbedingt wissen müssen, in Clever Küchen kaufen hineingepackt.

Clever Küchen kaufen 14. Auflage
Darin steckt nicht nur meine über 45-jährige Berufserfahrung, sondern wir zeigen Ihnen genau, wie Sie in 7 einfachen Schritten

  • Ihre neue Küche optimal selbst planen oder planen lassen,
  • den in Ihrem speziellen Fall passenden Hersteller wählen und so bestmögliche Qualität für Ihr Budget bekommen,
  • herausfinden, was Ihr Wunschmodell tatsächlich kosten darf und dann auf dieser Basis zum günstigsten Marktpreis zuschlagen.

Ich möchte, dass Sie sich an einem konkreten Beispiel und im Bild selbst davon überzeugen, dass das, was wir in Clever Küchen kaufen aufdecken, Hand und Fuß hat und sich unsere Tipps in barer Münze auszahlen (Sonst würden sich auch nicht so viele Küchenhändler über unser Buch aufregen und es seit der ersten Auflage im Jahr 2002 niedermachen, wo sie nur können!).

So wie Sie im Augenblick, brauchten auch Heike und Jürgen, ein junges Paar aus Köln, eine neue Küche. Nach dem Verlassen eines Küchenstudios wurden sie auf dem Parkplatz von einem Fernsehteam angesprochen. Sie wurden gefragt, ob sie bereit wären, an einer Reportage über den Küchenkauf mitzuwirken. Sie sagten kurzerhand zu.

In Rösrath traf ich Heike und Jürgen in Begleitung des Fernsehteams. Sie legten mir das Angebot eines Küchenstudios vor. Dann zog ich mit ihnen los. Dabei wurden wir mit versteckter Kamera gefilmt. Das verblüffende Resultat wurde in SAT.1 „Akte“ mit Ulrich Meyer gesendet:

In SAT.1 gezeigt: Junge Familie spart durch Clever Küchen kaufen unglaubliche 12.000,00 €

Heike und Jürgen hatten im Rahmen ihrer Möglichkeiten bereits Angebote eingeholt, verglichen und einen Preis ausgehandelt. Mit meiner Unterstützung konnten die Beiden 3.950,00 € zusätzlich sparen. Unter dem Strich kam eine Ersparnis von satten 12.000,00 € heraus!

Leider habe ich von SAT.1 aus rechtlichen Gründen nur die Erlaubnis dafür bekommen, dass Sie sich hier auf unserer Website Ausschnitte dieser Sendung ansehen können.

Aber – ehrlich gesagt – selbst dann, wenn ich die Reportage in voller Länge abspielen dürfte, würde Ihnen das keine zusätzlichen Erkenntnisse bringen. Denn einige der wesentlichen Eckpunkte, die letztlich zu dieser immensen Einsparung geführt haben, konnten überhaupt nicht gezeigt werden: Mehr als 11 Stunden Filmmaterial mussten auf einen 8-Minuten-Beitrag zusammengeschnitten werden.

Beispielweise konnte das Käuferpaar anhand der in Clever Küchen kaufen enthaltenen „Checkliste Küchenqualität“ statt des vom Küchenstudio zuerst vorgeschlagenen Modells eines herausfinden, das eine wesentlich bessere Qualität zum gleichen Preis bot. Diese zusätzliche Ersparnis war bei den 12.000,00 € noch nicht einmal eingerechnet!

Natürlich können wir Sie nicht wie das junge Paar persönlich bei Ihrem Küchenkauf begleiten. Wenn Sie aber unseren Ratschlägen in Clever Küchen kaufen konsequent folgen, freuen Sie sich am Ende genau wie Heike und Jürgen über einen dicken Batzen gespartes Geld.

Und das sind die Tipps und Hintergrundinfos, die in der jetzt erschienenen 14. aktualisierten Auflage 2024 auf Sie warten:

  • Wie Sie Küchenhersteller und Küchenqualität vergleichen und sich richtig entscheiden

Die Preisunterschiede bei Einbauküchen gleicher Qualität sind beträchtlich. Und ebenso groß sind hier Ihre möglichen Einsparungen: In der Regel ein Viertel des Preises, in einigen Fällen sogar noch mehr.

In Clever Küchen kaufen beschreiben wir daher im Detail, welche Qualitätsmerkmale maßgebend sind und worauf Sie achten müssen. Dann kann Ihnen auch kein Küchenhändler ein X für ein U vormachen und Sie haben lange Jahre Freude an Ihrer neuen Küche:

  • Das aktuelle Küchenhersteller-Ranking: Anhand der Bewertung von 51 deutschen und 42 europäischen Herstellern sehen Sie auf einen Blick, wer auf welchem Qualitätsniveau produziert. So vergleichen Sie im Nu oder finden alternative Produzenten heraus (S. 141 ff.).
  • Garantie: Warum sich mit den mageren, gesetzlichen 2 Jahren Gewährleistung zufriedengeben? Wir verraten Ihnen, wie Sie – ohne Zusatzkosten (!) – eine volle 5-Jahres-Garantie auf Ihre neue Küche erhalten (S. 212 ff.).
  • Wie die Handelsmarken (z.B. Mondo, Dieter Knoll, Musterring und 51 weitere) qualitativ einzuordnen sind und welche Küchenhersteller jeweils dahinterstecken (S. 199 ff.).
  • Miele? Siemens? AEG? … Finden Sie mit dem „Maxi-Mini-Vergleich“ leicht die für Ihre Bedürfnisse optimalen Elektrogeräte heraus. So bezahlen Sie nur für das, was Sie brauchen und nicht für unnötigen Schnickschnack (S. 144 ff.).
  • Die Frontausführung bestimmt hauptsächlich den Preis der Küche. Erfahren Sie, was jeweils die Vor- und Nachteile von beschichteten, lackierten, furnierten und massiven Fronten sind (S. 112 ff.). Außerdem: Anhand welcher Kriterien Sie jede dieser Ausführungen vergleichen und welche Prüfberichte Sie sich zeigen lassen sollten (S. 274 ff.).
  • Welche Front ist für Ihre Ansprüche die richtige? Mit den Tipps auf S. 119 fällt Ihnen die Entscheidung leicht und lesen Sie dort, von welchen beiden Frontmaterialien abzuraten ist.
  • Was Ihnen die Art und Weise des Zusammenbaus des Korpus (Holzverbindungen, Beschläge usw.) und der Blick auf Ecken und Kanten verrät (S. 121 ff.). Außerdem: Wie dick und belastbar Korpusplatten, Einlegeböden etc. sein sollten (S. 278).
  • Worauf es bei Arbeitsplatten aus Schichtstoff, Massivholz, Granit, Edelstahl und Mineralwerkstoff ankommt (S. 132 ff.).
  • Wie Sie die Stabilität von Schubkästen und Auszügen checken. Und: 10 Qualitätsmerkmale, welche die Auszugsmechanik erfüllen sollte (S. 128 f.).
  • Was sagen Gütesiegel wie z.B. das bekannte Zeichen „Goldenes M“ über die Qualität einer Küche aus? Erfahren Sie, auf welche Zertifikate Sie sich verlassen können — und welche nur Werbezwecken dienen (S. 158 ff).
  • Checkliste Küchenqualität: Vergleichen Sie jedes beliebige Modell eines beliebigen Herstellers, indem Sie einfach Punkt für Punkt in dieser Liste abhaken. So finden Sie das für Sie beste Modell heraus und treffen die richtige Herstellerwahl (S. 274 ff.).
  • So kaufen Sie Ihre Wunschküche zum echten Schnäppchenpreis

Ein bisschen Feilschen und so dem Verkäufer vielleicht ein paar Euro Preisnachlass abtrotzen ist eine Sache — den bestmöglichen Preis herausholen aber eine völlig andere. Nur wenn Sie wissen, wie die Preise zustande kommen und den Spielraum der Händler genau kennen, sparen Sie wirklich!

In Clever Küchen kaufen erfahren Sie, was beim Kauf Ihrer neuen Küche „drin“ ist. Lernen Sie außerdem die Besonderheiten beim Küchenkauf in punkto Sonderangebote, Rabatte und den Preisvergleich, sowie alle Verkaufstricks und Rechenspiele der Küchenfachhändler kennen. Und das lohnt sich für Sie:

Bei einer einfachen Küchenzeile im Einsteigersegment sparen Sie vielleicht „nur“ 300,00 € — bei einer großen Einbauküche eines Markenherstellers sind es aber schnell 5.000,00 € und mehr!

  • Welche Liste Sie für den Preisvergleich brauchen und was genau Sie enthalten muss (Ohne diese Liste ist ein Vergleich von vornherein sinnlos, siehe S. 162).
  • Der „7-Schritte-Küchen-Deal“: Der exakte Fahrplan, um den günstigsten Marktpreis für Ihre Wunschküche zu erhalten (S. 223 ff.). So verschwenden Sie keine Zeit mit dem Einholen unsinniger Angebote und können am Ende sicher sein, das Maximum herausgeholt zu haben (Genau diese Vorgehensweise führte für Heike und Jürgen in der SAT.1-Akte-Sendung zur zusätzlichen Ersparnis von 3.950,00 €).
  • Sie erhalten kein schriftliches Angebot und/oder keinen Installationsplan, den Sie für Ihren Neubau benötigen? Mit diesem geschickten Schachzug bekommen Sie trotzdem, was Sie wollen (S. 167 bzw. 195).
  • Beteiligen Sie das Finanzamt am Kauf Ihrer Küche – absolut legal und völlig unabhängig von Ihren Einkommensverhältnissen! Das Einzige, was Sie brauchen, ist ein separates Schriftstück, das Ihnen jeder Küchenhändler gerne ausstellt (S. 217).
  • Küchenpreise: Welche Qualität Sie für welchen Preis erwarten können und was es auf sich hat mit Listenpreisen, Preisgruppen, Einkaufskonditionen etc. (S. 173 ff.)
  • Es ist nicht ratsam, dem Händler die Summe zu nennen, die Sie in Ihre neue Küche investieren wollen. Warum und welchen Betrag Sie angeben sollten, lesen Sie auf S. 165.
  • Welchen Kardinalfehler mehr als 90% aller Küchenkäufer beim Angebotsvergleich machen – und sich dann oft falsch entscheiden (S. 171).
  • Wann der beste Zeitpunkt für Ihren Küchenkauf ist und Sie deshalb höhere Preiszugeständnisse erhalten als sonst (S. 225).
  • Wie der Händler kalkuliert, wie hoch die Handelsspanne bei Küchen ist und wie Sie dieses Wissen gezielt zur Preisreduzierung einsetzen (S. 177 ff.).
  • Warum die fast immer praktizierte „Blockverrechnung“ in Wahrheit nur eine Milchmädchen-Rechnung ist und Ihnen unter dem Strich keinen einzigen Cent Ersparnis bringt (S. 187 f.).
  • Auf welche Weise die Elektrogeräte geschickt als „Manövriermasse“ benutzt werden, um Ihnen einen günstigen Küchenpreis vorzugaukeln. Auf S. 189 zeigen wir Ihnen, wie Sie diesen Preistrick zu Ihrem Vorteil ausnutzen (Eine Leserin sparte allein durch diesen Tipp 2.659,00 €).
  • Warum der Kauf einer „Küche nach Meterpreis“ oder die Teilnahme an einem „Küchen-Test“ reine Abzocke sind und mit welchen weiteren Tricks versucht wird, Ihnen eine Küche überteuert zu verkaufen (S. 185 ff.).
  • Was unbedingt schriftlich festgehalten werden muss, zeigen Ihnen die „10 Gebote für den Küchenkauf“. So erleben Sie später garantiert keine bösen Überraschungen, sondern schließen den Kauf sogar mit Vorteilen für Sie ab (S. 211 ff.).
  • In welchen 3 Stufen die Bezahlung Ihrer neuen Küche ablaufen sollte (S. 220).
  • Wie viel Sie höchstens anzahlen sollten und mit welchem kaum bekannten Kniff Sie Ihre Anzahlung absichern (S. 210) – sonst tragen Sie allein das Verlustrisiko, das niemals Null ist!
  • Wie Sie mit dem „6-Punkte-Montage-Check“ die Arbeit der Monteure überwachen und kontrollieren. So haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Küche am Ende tatsächlich perfekt montiert ist (S. 231).
  • 6 bewährte Musterbriefe für alle Fälle: Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Reklamation etc. nicht im Ablagekorb landet, sondern bevorzugt behandelt und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt wird (S. 226 und 237 ff.).
  • Die 4 Kriterien, woran Sie einen seriösen Händler erkennen, finden Sie auf S. 241.
  • Das Einmaleins der Küchenplanung: So kommen Sie zum optimalen Küchenplan

Die sorgfältige Planung Ihrer Küche ist ein absolutes Muss. Denn Fehler, die in der Planungsphase gemacht werden, sind später meist gar nicht mehr oder nur sehr kostspielig zu korrigieren.

Erfahren Sie deshalb in Clever Küchen kaufen, welche Punkte Sie bei der Küchenplanung zwingend berücksichtigen müssen und wie Sie schnell und leicht zu Ihrer perfekten Küchenlösung kommen:

  • Maß nehmen: Warum Sie Ihren Küchenraum „parallel“ ausmessen müssen und wie Sie die 3 häufigsten Messfehler vermeiden (S. 25 ff.).
  • Selbst planen: Mit der einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung planen Sie Ihre Küche bis ins Detail selbst — egal ob L-förmig, U-förmig, Küchenzeile oder mit Kochinsel (86 ff.).
  • Planen lassen: Die 2 Gründe, warum Sie dem Händler Ihre eigene Küchenplanung nicht überlassen sollten — und wie Sie seine beurteilen und prüfen (S. 107).
  • Die Zahl der lieferbaren Küchenteile ist Legion. Eine Auflistung aller Basistypen (mit Maßen!) entwirrt für Sie diese Vielfalt. So treffen Sie leicht die richtige Auswahl und Anordnung von Unterschränken, Oberschränken, Ergänzungsteilen etc. (S. 38 ff.)
  • Was Sie bei der Küchenplanung mit den Einbaugeräten (Geschirrspüler, Kühlschrank etc.) besonders beachten müssen (S. 65 ff.).
  • Küchenplanung mit Ergonomie: Der 2-seitige Fragenkatalog zu diesem Thema garantiert Ihnen, dass die Arbeiten in der Küche später mit Leichtigkeit ablaufen (S. 75 f.). Außerdem: Die Faustregel zur Bestimmung der richtigen Arbeitshöhe (S. 77).
  • Planungs- und Gestaltungstipps: Wie Sie die Küchenelemente so anordnen, dass Ihre neue Küche optisch wie aus einem Guss wirkt (Türanschläge, vertikale Linienführung etc.), siehe dazu S. 88 ff.

und noch viele weitere Tipps und Hintergrundinfos, die ich hier unmöglich alle auflisten kann. Was Sie bis jetzt gelesen haben, sind nur die wichtigsten Punkte, die in Clever Küchen kaufen ausführlich und anhand vieler Beispiele behandelt werden.

Werfen Sie einen Blick in die neue 14. Auflage 2024:

Blick ins Buch
Buch öffnen

Also dann:

Wer profitiert von Clever Küchen kaufen am meisten?

Aus den Tipps in Clever Küchen kaufen schlagen Sie am meisten Kapital,

  1. wenn Sie eine Küche von einem der bekannten Markenhersteller kaufen wollen, weil gerade in diesem Fall Ihr Sparpotential im Hinblick auf die Qualitätsunterschiede und den Preisvergleich enorm ist: Je nach Küchengröße und -ausstattung sind es schnell 5.000,00 € und mehr. Hier ist eine Auswahl (21 von insgesamt 147) derjenigen Küchenhersteller und Handelsmarken, auf die wir die Kaufstrategie in Clever Küchen kaufen zugeschnitten haben:
  • Allmilmö
  • Artego
  • Bauformat
  • Brigitte
  • Bulthaup
  • Häcker
  • Impuls
  • Leicht
  • Mondo
  • Nobilia
  • Nolte
  • Pino
  • Poggenpohl
  • Rempp
  • Rotpunkt
  • Schüller
  • SieMatic
  • Team 7
  • Vito
  • Walden
  • Warendorf
  1. wenn Sie eine günstige No-Name-Küche beim Discounter kaufen möchten. Die Preisunterschiede sind hier zwar nicht so gravierend – wohl aber die unterschiedliche Qualität, weil teilweise minderwertige Importware zu Markenpreisen angeboten wird.
  2. wenn Sie im benachbarten Ausland wohnen (Österreich, Schweiz, Frankreich, Benelux-Länder), weil der Küchenhandel dort nach den gleichen Regeln abläuft. Und es spielt keine Rolle, ob Sie sich für ein Produkt aus Deutschland interessieren, oder ob Sie eher Österreichische oder Schweizer Küchenhersteller bevorzugen (Dan, FM, EWE, Elbau etc.). Auch in diesen Fällen können Sie Clever Küchen kaufen mit Erfolg einsetzen!

Sichern Sie sich Ihr Exemplar Clever Küchen kaufen mit 5,00 € Neukunden-Rabatt

Da die neue 14. aktualisierte Auflage noch nicht offiziell im Buchhandel zu haben ist, erhalten Sie den Ratgeber exklusiv bei uns schon jetzt und bis zum 28.07.2024 mit 5,00 € Neukunden-Rabatt.

Der Buchpreis beträgt statt 29,98 € also nur 24,98 € (einschließlich Versand). Das sind gerade einmal 0,8 Cent pro Seite. Ein absolut lächerlicher Betrag angesichts der Tatsache, dass es bei Ihrem Küchenkauf um viele Tausend Euro geht.

Jetzt brandneu
seit 24.06.2024:
14. aktualisierte
Auflage 2024

Druckausgabe
(296 Seiten mit
155 Abbildungen)

Clever Küchen kaufen 14. Auflage

Sie haben jetzt die Wahl zwischen 2 Möglichkeiten:

  1. Sie können entweder wegklicken, weil Sie gerne selbst klarkommen wollen, oder weil Sie lieber Ihrem Küchenhändler vertrauen. Dann kaufen Sie Ihre neue Küche allerdings so, wie Sie schon immer Ihre Möbel gekauft haben. Wir respektieren das natürlich und wir wünschen Ihnen in diesem Fall viel Glück und Erfolg bei Ihrem Küchenkauf.
  2. Oder Sie können von unserer über 45-jährigen Branchenkenntnis profitieren und sich hier und jetzt den 296 Seiten starken Ratgeber zusenden lassen. Clever Küchen kaufen rüstet Sie mit dem erforderlichen Hintergrund- und Fachwissen aus und gibt Ihnen den im TV erfolgserprobten Schritt-für-Schritt-Plan an die Hand, mit dem Sie zu einem Küchenpreis kommen, den Sie nicht für möglich gehalten hätten.

Bestellen Sie Clever Küchen kaufen heute und Sie erhalten 3 Extras zusätzlich gratis!

Zur Einführung der Ausgabe 2024 von Clever Küchen kaufen haben wir uns entschlossen, neben dem reduzierten Buchpreis allen neuen Leser:innen noch 3 Extras draufzupacken.

Gratis-Extra #1: Unsere ‚Adressensammlung Küchen‘ mit insgesamt 217 Adressen

Diese Adressensammlung nimmt Ihnen nicht nur das lästige und zeitraubende Recherchieren ab, sondern Sie haben damit gleichzeitig auch den Überblick über den gesamten Küchenmarkt. Zusammengestellt haben wir darin für Sie nahezu alle

Adressensammlung Küchen
  • Deutsche und Europäische Küchenhersteller
  • Möbel- und Kücheneinkaufverbände mit ihren jeweiligen Handelsmarken
  • Hersteller von Armaturen, Spülen, Arbeitsplatten, Zubehör etc.
  • Hersteller von E-Geräten
  • Fabrikverkäufe von Küchen
  • Internetseiten mit Sonderangeboten (Ausstellungsküchen, Musterküchen) und weitere hilfreiche Infoquellen
  • und vieles mehr

Die Adressensammlung erhalten Sie als praktisches PDF-eBook per Download unmittelbar nach dem Eingang Ihrer Bestellung. In dieser Datei sind Internetlinks enthalten, über die Sie direkt die Internetseiten der Hersteller, Händler usw. anklicken können. Sie können also sofort mit Ihrem cleveren Küchenkauf loslegen!

Gratis-Extra #2: 1-jährige Spar- und Zufriedenheitsgarantie

21 Jahre Clever Küchen kaufen – 14 Auflagen – viele Tausend zufriedene Leser: Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass sich unsere Ratschläge und Infos in Clever Küchen kaufen auch für Sie zigfach, wenn nicht sogar mehrere 100-fach bezahlt machen. Und so dürfen wir Ihnen eine Garantie anbieten, wie sie es wohl für kein anderes Buch gibt. Hier ist…

Garantie

Unsere „Sparen-oder-
100%-Geld-Zurück-Garantie“

Lesen Sie Clever Küchen kaufen. Nutzen Sie sämtliche Infos und Checklisten. Wenden Sie unsere Tipps in der Praxis an und gehen Sie bei Ihrem Küchenkauf so vor, wie wir es Ihnen empfehlen.

Sollten Sie zum Schluss der Meinung sein, dass Sie mit Clever Küchen kaufen kein Geld zusätzlich eingespart haben – oder sollten Sie aus irgendeinem anderen Grund denken, dass Ihnen unsere Ratschläge nicht weitergeholfen haben:

Dann senden Sie uns ganz einfach das Buch zurück und wir erstatten Ihnen umgehend den vollen Kaufpreis. Ohne Wenn, ohne Aber, ohne Diskussionen. Punkt.

Dieses persönliche Versprechen erhalten wir so lange aufrecht, bis Ihre neue Küche fertig geliefert und montiert bei Ihnen steht (oder längstens 1 Jahr ab Kaufdatum des Buchs).

Mehr zur Spar- und Zufriedenheitsgarantie

Sie haben also absolut nichts zu verlieren – sondern eine Fülle an Informationen zu gewinnen, die nirgendwo sonst veröffentlicht wurden oder zu haben sind.

Gratis-Extra #3: Direkter Kontakt zu uns persönlich

Sie haben nach dem Lesen oder während Ihres Küchenkaufs noch eine spezielle Frage? Brauchen Sie weiteren Rat oder hätten gerne einen zusätzlichen Tipp?

Kein Thema. Als unser Leser:in helfen wir Ihnen – wo immer wir das können – persönlich weiter. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder greifen Sie zum Telefonhörer!

Was die Leser sagen…

„Für meine neue Schüller Küche zahlte ich 11.780,00 € weniger!“

„Nach meinem Küchenkauf-Desaster vor 11 Jahren (habe mir damals aus Unkenntnis Schrott für viel Geld andrehen lassen) wollte ich nicht noch einmal so einen Reinfall erleben. Daher habe ich mir auch gleich Ihr Buch zusenden lassen und möchte Ihnen – nachdem jetzt alles über die Bühne ist – in 3 kurzen Sätzen meine Erfahrungen damit schildern: 1. konnte ich dank Ihren Tipps den Verkäufern ‚auf die Finger sehen‘ und es haben sich bei der Küchenplanung keine Fehler eingeschlichen. 2. habe ich einen Haufen Geld gespart: Meine Schüller Küche, die zunächst 23.960,00 € kosten sollte, habe ich für sage und schreibe 12.180,00 € bekommen. 3. wurde die Küche auch noch so perfekt aufgebaut, dass ich die Monteure gleich für weitere Arbeiten engagiert habe. Eine rundum gelungene Sache also. Schade, dass es Ihren Ratgeber damals noch nicht gab. Viele Grüße von einer begeisterten, cleveren Küchenkäuferin.“

Waltraud Offersen, w.offersen (at) yahoo.com

„Eine echte Orientierungshilfe – und obendrein purzelte der Küchenpreis in 3 Minuten um 3.280,00 €!“

„Wir waren total verunsichert, ob wir nun besser eine Küche von Häcker, Nolte oder Nobilia nehmen sollten. Denn wenn man da die Verkäufer fragt oder im Internet liest, tischt einem doch jeder etwas anderes auf. Ihr Küchenbuch hat uns da wertvolle Dienste geleistet. In nur 1/4 Stunde haben wir die Checklisten abgehakt und die Sache mit der Qualitäts- und Herstellerfrage war gegessen. Und Ihre Tipps zu den E-Geräten: Einfach stark! Doch das Beste kam erst noch: Als es dann um den Preis ging, haben wir natürlich Ihre Tipps ausprobiert. Ich konnte es kaum glauben, aber nach 3 Minuten Rücksprache mit seinem Chef ist der Küchenberater tatsächlich die angepeilten 3.280,00 € runtergegangen – und das, obwohl er zuerst hartnäckig nicht einen Cent nachlassen wollte! Der Endpreis purzelte von 13.180,00 € auf nur noch 9.900,00 €! Ohne Ihr Buch wären wir schon froh über 500,00 € Nachlass gewesen. Ein herzliches Dankeschön für Ihre Hilfe.“

Werner Löhle, wernerloehle (at) t-online.de

„Die gesammelten Fakten lassen den Normalverbraucher nur noch staunen…“

Rezension

„Wer schon einmal eine Küche kaufen musste, weiß, welch kostspielige Angelegenheit dies sein kann. Ein sinnvolles Buch vor der Kaufentscheidung ist Clever Küchen kaufen.“

Michael Beuther, Freier Journalist, beuthermichael (at) aol.com

„Gelesen – gemacht – 1.712,00 € extra gespart!“

„Wir waren bereits in 4 verschiedenen Küchenstudios gewesen, hatten auch schon Angebote für unsere ‚Favoritin‘ (eine Nobilia Küche in Lack) eingeholt und hart verhandelt. Daher waren wir etwas skeptisch, als wir auf Ihr Buch gestoßen sind. Wir dachten aber, bei dem vielen Geld für eine Küche kann man vorher gar nicht genug an Informationen sammeln. Ein Glück, denn sonst hätten wir etwas verpasst: Durch das Vorgehen nach Ihrer Kaufstrategie erhielten wir ein Angebot, das nochmals 1.712,00 € günstiger war. Statt für 8.674,00 € konnten wir für 6.962,00 € guten Gewissens zuschlagen. Vielen Dank also für Ihren Top-Ratgeber. Der ist wirklich jeden Cent wert.“

Marc Bechtold, marc.b.hamburg (at) freenet.de

„Ihr Buch machte uns die Entscheidung leicht und sparte uns zudem noch 2.800,00 €!“

„Weil wir gerade am Bauen sind und deswegen auch eine neue Einbauküche brauchten, hatten wir mehrere Küchenstudios in der Umgebung abgeklappert. Doch schnell kam Frust auf, weil die Menge an Küchenherstellern groß und die verlangten Preise nicht nachvollziehbar waren – jedenfalls nicht für uns als Otto Normalverbraucher. Also haben wir uns durch Ihr Buch schlau gemacht. Mit Ihrem Know-how im Hinterkopf sind wir dann wieder los und staunten nicht schlecht, dass alles genauso ablief, wie Sie beschreiben. Das hat echt Spaß gemacht und sich sogar noch mächtig rentiert: Haben eine Markenküche von SieMatic, für die man uns zunächst überall um die 13.700,00 € abknöpfen wollte, letztlich zum Schnäppchenpreis von 10.900,00 € erstanden! Besten Dank für Ihren ausgesprochen hilfreichen Ratgeber, denn ohne den hätten wir das niemals hinbekommen.“

Susanne und Andreas Wiedemann, wiedemann.susa (at) t-online.de

Lesen Sie Clever Küchen kaufen … und berichten Sie uns dann von Ihren Erfahrungen beim Kauf Ihrer neuen Einbauküche. Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf Ihre Erfolgsstory!

Auf prächtige Ersparnisse bei Ihrem Küchenkauf! Herzlichst Ihre

Heinz G. Günther
Olaf Günther

oder

Klicken Sie hier, um ein Bestellformular auszudrucken
Senden Sie es uns einfach per Fax oder Briefpost!

oder

rufen Sie uns persönlich an:
(0 71 91) 34 55 37 – 1

 

P.S. Clever Küchen kaufen enthält 3 umfangreiche Checklisten zu den Themen Messen, Planen und Küchenqualität. So behalten Sie in jeder Phase Ihres Küchenprojekts den Überblick und können leicht kontrollieren, ob alles richtig läuft!

P.P.S. – Falls Sie während Ihres Küchenkaufs noch einen Extra-Tipp benötigen – dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen uns an!

P.P.P.S. – Bitte arbeiten Sie nicht mit einer veralteten Auflage (13. und älter), die es hier und da gebraucht zu kaufen gibt. Sie sparen dann am falschen Ende, weil Ihnen zahlreiche aktuelle Infos oder gerade der entscheidende Tipp fehlen, die eine noch viel größere Ersparnis ermöglichen. Nicht ohne Grund bringen wir alle 12 bis 18 Monate eine neue Ausgabe heraus, die alle aktuellen Entwicklungen berücksichtigt.