Musterküchen Abverkauf: Geld gespart oder zum Fenster hinausgeworfen?

„Eine Landhausküche vom Markenhersteller mit edlen Kranzleisten, Glaseinsätzen
und allen Elektrogeräten – reduziert um 50 %. Sie sparen 6.000,00 €!“

So oder ähnlich werden Ihnen Musterküchen präsentiert, also Küchen, die als Ausstellungsstücke in Küchenstudios fungierten und irgendwann zum Abverkauf stehen.

Sind Musterküchen tatsächlich unschlagbar günstig? Wir nehmen diesen Mythos unter die Lupe und zeigen Ihnen, warum Sie es sich ganz genau überlegen sollten, eine Musterküche im Abverkauf zu erstehen.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

Mythos Nummer 1: Musterküchen sind ein Schnäppchen für den Käufer

Musterküchen durchbrechen auf den ersten Blick alle preislichen Grenzen nach unten hin. Sie sehen perfekt aus, ersparen es dem Käufer, sich selbst Gedanken um die Planung und die Realisierung seiner Küche zu machen, und können bedeutend schneller geliefert werden als neue Küchen, die erst noch in die Fertigung gehen müssen. Warum also sollten Sie nicht sofort zugreifen?

Gönnen Sie sich mindestens einen zweiten Blick und einen kurzen Moment des Innehaltens – dann wird rasch klar, dass keine der Aussagen, die ich im letzten Absatz angeführt habe, wahr sein kann. Es handelt sich um Mythen, die Sie immer wieder hören werden, um Geschichten, die Ihnen die Verkäufer gerne erzählen, von denen aber lediglich ein kleiner Kern richtig ist: „Ja, die Küche war (zunächst) vergleichsweise günstig. Aber…“

Genau dieses „Aber“ wollen wir uns im Folgenden mal genauer anschauen.

„Ein echtes Schnäppchen“ – so preist der Küchenhändler oft seine Musterküchen an, die er doch eigentlich nur händeringend loszuwerden versucht, weil er Platz für neue Ausstellungsstücke benötigt.

Musterküchen Abverkauf - Küchenzeile mit Front in BucheStellen Sie sich nur einmal vor, er würde keinen Käufer für die Musterküchen finden, was würde dann damit geschehen?

So gesehen ist jeder Preis, den der Händler für so eine Einbauküche erzielt, ein Gewinn, durch den er zumindest einen Teil seiner Investition in die Ausstellungsküchen zurückerwirtschaftet.

Wurde die Musterküche von den Herstellern selbst subventioniert, so lässt sich leicht errechnen, dass er auch beim Schnäppchenpreis noch ein Geschäft macht.

Weitere Pluspunkte für den Händler sind: Durch den Abverkauf lockt er ein großes Publikum an, das zumeist nicht fündig wird und sich dann doch für ein Modell zum Listenpreis entscheidet. Und: So gut wie keine Musterküche kann so, wie sie ausgestellt wurde, einfach in den Küchenraum des Käufers integriert werden. Es sind Änderungen erforderlich – und genau diese Änderungen sind natürlich nicht im Preis inbegriffen.

Ein gewiefter Küchenverkäufer wird dafür natürlich den maximalen Preis ansetzen. Stimmen Sie zu, dann haben Sie ihm eine Küche, die er ohnehin loswerden wollte, zu einem normalen Verkaufspreis abgenommen. Ein echtes Schnäppchen eben – für das Küchenstudio.

Olaf GüntherTipp von TV-Küchenexperte Olaf Günther: "Ihre neue Küche je nach Hersteller bis zu 12.000,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Mythos Nummer 2: “Die Küche kann sofort geliefert werden!”

Eine sorgfältige Küchenplanung erfordert Zeit für den intensiven Vergleich von Qualität und Preis. Und auch die Fertigung Ihrer individuell geplanten Küche wird dauern.

Es ist daher nicht allein der Preis, der zum Kauf einer Musterküche verführt. Auch die Möglichkeit, ohne großen Aufwand und lange Planung zur Wunschküche zu gelangen, erweist sich als verlockend.

Doch schiebt die Wirklichkeit dem Wunsch nur allzu häufig einen Riegel vor. Denn es wäre schon ein kleines Wunder, entdeckten Sie in einem Küchenstudio eine Musterküche, die so, wie sie dasteht, direkt in Ihren Küchenraum integriert werden kann. Tatsächlich sind praktisch immer Änderungen nötig, beispielsweise weil

  • die Arbeitsplatte nicht passt,
  • sich die Anschlüsse für Wasser und Elektrizität an den falschen Stellen befinden,
  • die Einbaugeräte sich als unpassend für Ihre Zwecke erweisen,
  • Schränke oder Ausstattungselemente ergänzt, gekürzt oder erweitert werden müssen.

Die Änderungen werden dann nicht nur zusätzlich in Rechnung gestellt, sondern es dauert auch seine Zeit, bis alles geliefert ist – falls eine Änderung überhaupt noch möglich ist, denn nur selten handelt es sich um eine aktuelle Kollektion, die problemlos ergänzt werden kann.

Mythos Nummer 3: Kaufen Sie alles „wie gesehen“

Wenn Sie eine Musterküche kaufen, haben Sie vielleicht ein gutes Gefühl, weil Sie die Küche in natura bereits gesehen haben. Sie müssen also keine groben Planungsfehler befürchten. Auch können Sie vor dem Kauf prüfen, ob „Schmunzelfehler“ vorhanden sind.

Eine sorgfältige Prüfung wird hier immer zu Ergebnissen führen – und ob die dann noch zum Schmunzeln sind, wird jeder Käufer anders bewerten. Leider zeigt die Erfahrung, dass nicht jede Musterküche anschließend so geliefert und montiert wird, wie sie im Küchenstudio angeboten wurde. So berichten mir Leser immer wieder, dass beispielsweise

  • die Elektrogeräte einfach ausgetauscht wurden oder gar nicht im Kaufpreis enthalten waren;
  • die Farbgebung bei veränderten Lichtverhältnissen abwich;
  • Teile nicht mehr lieferbar waren;
  • Beschädigungen oder Kratzer vorhanden waren, die zuvor nicht bemerkt wurden;
  • die Küche beim Transport oder bei der Montage beschädigt wurde;
  • Änderungen zwar vorgenommen wurden, allerdings nicht exakt, sodass ein oder 2 Zentimeter dann dazu führten, dass die Küche nicht wie gewünscht eingebaut werden konnte.

Auch wenn alles zu passen scheint, sollten Sie daher beim Kauf einer Musterküche unseren Tipps und Empfehlungen folgen, die Sie in Clever Küchen kaufen in aller Ruhe nachlesen können.

Die Wichtigsten davon nennen wir Ihnen hier im Überblick. Fragen Sie unbedingt nach,

  • welche Möbel und Geräte im Preis enthalten sind;
  • ob Lieferung, Einbau, Montage durch das Küchenstudio erfolgen und welche zusätzlichen Kosten entstehen;
  • welche erforderlichen Änderungen und Nachlieferungen vorgenommen werden können und wie sich diese preislich auswirken;
  • wie alt die Küche und die Geräte sind (wird noch Garantie gewährt?);
  • ob die Geräte für Kochevents oder als Vorführgeräte genutzt wurden;
  • welche Mängel beseitigt werden, die sich ggf. erst nachträglich zeigen oder aufgrund der Änderungen entstanden sind.

Der Kauf einer Musterküche kann in einzelnen Fällen tatsächlich günstig sein. Ist der Aufwand für Änderungen und Neuaufbau aber zu hoch oder weist die Küche bereits größere Mängel auf, lassen Sie besser die Finger davon. Wie Sie Ihre neue Küche dann tatsächlich zum Schnäppchenpreis kaufen, erfahren Sie in Clever Küchen kaufen.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"
Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: “Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!”