Bauformat Küchen: Was Sie über Preise und Qualität wissen sollten

Der Küchenhersteller Bauformat ist den meisten Verbrauchern eher unbekannt. Dennoch spielt er auf dem Küchenmarkt inzwischen eine nicht unbedeutende Rolle. Sind die Preise für Bauformat Küchen angemessen? Wie ist die Qualität der Bauformat Küchen einzuschätzen? Wir klären diese und weitere Fragen im Folgenden.

Bauformat Küchen
Kattwinkel 1
32584 Löhne
Bauformat Küchen

Die Marke Bauformat

In der deutschen „Küchenhauptstadt“ ansässig ist das Unternehmen Bauformat Küchen, das 1929 als Handwerksbetrieb von den vier Brüdern Baumann gegründet wurde und im Laufe der Jahrzehnte zum Fabrikanten für Einbauküchen avancierte.

Bis 1961 war man unter den Firmennamen „Gebrüder Baumann“ beziehungsweise „Wilhelm Baumann“ aktiv. Mit Beginn der 1960er wurde dann „Bauformat“ (in firmeneigener Schreibweise: bau-for-mat) zum bis heute gültigen Markennamen.

1991 übernahm das in Löhne angesiedelte Unternehmen den ostdeutschen Küchenhersteller Burger Küchenmöbel, der unter dem bisherigen Namen und am selben Standort nahe Magdeburg weiter produziert.

In den folgenden Jahren wurde die Produktion der SB-Küchen von Bauformat ins ostdeutsche Unternehmen ausgelagert. An beiden Standorten zusammen sind etwa 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, die auf jeweils rund 30.000 m² Küchen für unterschiedliche Marktsegmente fertigen. Seit 2016 werden Küchen von Bauformat und Burger gemeinsam präsentiert (Baumann Group – the kitchen family).

Der Verkauf der Bauformat Küchen in Deutschland erfolgt ausschließlich über den Fachhandel. Etwa ein Drittel der Küchen ist für den Export vorgesehen. Im Geschäftsjahr 2018 konnte sich die Baumann Group über eine höhere Exportnachfrage bei gleichzeitiger Steigerung des Gesamtumsatzes auf 240 Mio. € freuen.

Im Zentrum des Würfels: Produktlinien von Bauformat

Auf den ersten Blick erscheint das Programm von Bauformat sehr übersichtlich: Nur zwei Serien werden vom Hersteller produziert, die Serie cube130 und die Serie cube purista, bei der es sich letztlich um die grifflose Variante von cube130 handelt.

Bauformat Küchen: Vergleich, Preise und QualitätSowohl bei cube130, als auch bei cube purista sind zwei Unterschrank-Korpushöhen wählbar, nämlich 780 und 715 mm. Als Planungstiefen stehen 750, 600, 500 und 380 mm zur Verfügung.

Doch nicht nur deshalb zeichnet sich das gesamte Programm durch große Vielseitigkeit und Kombinierbarkeit der einzelnen Elemente aus.

So hat der Kunde im Rahmen der Bauformat Kollektion 2020 die Wahl zwischen 34 verschiedenen Fronten bei cube130 bzw. 23 bei cube purista, 12 Korpus- und 43 Arbeitsplattendekoren. Cube130 wartet zudem mit über 70 Griffvarianten auf. Die Fronten bestehen überwiegend aus MDF-Trägerplatten in einer Stärke von 18 oder 19 mm.

Das Raster- oder Planungsmaß der Bauformat Küchen beträgt 130 mm. Sämtliche Schränke und Küchenelemente sind in variablen, teilweise auch ungewöhnlichen Höhen und Breiten erhältlich. Für die Ober- und Unterschränke bedeutet dies sogar, dass sie der Breite nach zentimetergenau an den Bedarf des jeweiligen Kunden angepasst werden können.

Olaf GüntherTipp von TV-Küchenexperte Olaf Günther: "Vergessen Sie Rabatte und Tiefpreisgarantien. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie Ihre neue Bauformat Küche wirklich zum Schnäppchenpreis kaufen."

Bauformat Fronten der aktuellen Kollektion

Bei über 30 verschiedenen Fronten und einer Vielzahl an Ausführungen lässt sich an dieser Stelle nicht jede einzelne Küche von Bauformat ausführlich besprechen und vergleichen. Geht es um die Darstellung von Qualitätsmerkmalen, sollen daher einige Bauformat Küchen, die ich hier exemplarisch ausgewählt habe, für deren Erwähnung reichen.

  • Beidseitig mit Melaminharz beschichtet ist beispielsweise die der Preisgruppe 1 zugehörige Front Baku, die in sieben seidenmatten Farbtönen (von Arktis Weiß bis Carbon Schwarz) angeboten wird. Baku ist zudem mit einer 4-seitigen Dickkante in der jeweiligen Frontfarbe versehen.
  • Als günstiges Einsteigermodell erweist sich die ebenfalls zur Preisgruppe 1 zählende Küche Brest von Bauformat. Brest ist mit trendiger Betonoptik in den Farbgebungen Beton, Concrete white, grey und anthrazit sowie in Kupferbronze erhältlich.
  • Bali sieht aus wie echtes Holz, ist aber ebenfalls aus einer mit Melaminharz beschichteten Trägerplatte gefertigt. Die Bauformatküche Bali ist mit einem Dekor in Wildeiche, Grain hell oder Grain cognac – jeweils mit vertikalem Maserungsverlauf – wählbar.
  • Eine Preisklasse höher angesiedelt ist Pamplona, eine beschichtete und in Hochglanz UV-lackierte Front (MDF-Träger). Sie fällt durch ihre kräftig leuchtenden Farben auf. Die Küche Pamplona ist beispielsweise in den Farbtönen Weiß, Quarzgrau und Navy ein echter Hingucker.
  • Ceramica nennt sich die momentan einzige Wahlfarbe der Küche Chicago, mit der wir uns in die Preisgruppe 3 von Bauformat vorwagen. Der Grund für die höhere Eingruppierung von Chicago liegt gewiss in der Beschichtung mit sehr robustem Melaminharz. Es handelt sich also nicht um echte Keramik, sondern um eine Reproduktion.
  • Das Modell Berlin von Bauformat ist in sieben verschiedenen Farben erwerbbar, darunter Sandbeige und Silk. Berlin in UV-Lack seidenmatt mit Anti-Fingerprint-Oberfläche ist ausgesprochen pflegeleicht und gehört wohl nicht zuletzt deshalb ebenso der Preisgruppe 3 an.
  • Gleich zwei Preisgruppen gehört – je nach Lackfarbe – die Küche Torino an, die sich den klassischen Landhausküchen zuordnen lässt. Auffällig bei Torino ist die Tür mit 9 cm breitem Rahmen und formschönen, variierbaren Griffen, die in fünf hellen, seidenmatt lackierten Farbtönen erhältlich ist.
  • Für die Liebhaber des Country-Stils erweist sich die Landhausfront Saint Tropez als spannende Alternative, die mit oder ohne Griffe in fünf seidenmatten Farbtönen zu haben ist. Die Bretter-Optik des Modells Saint Tropez ist das Ergebnis einer vertikalen Fräsung.
  • Die Front Rhodos hat ebenfalls nennenswerte Qualitätsmerkmale zu bieten, die sich in einer netten Zahlenreihe zusammenfassen lassen: Eine an vier Seiten gerundete Koffertür, eine PUR-Hochglanzlackierung in fünf Schichten und in sechs Farbtönen sind die hervorstechenden Eigenschaften der Küche Rhodos aus der Preisklasse 4.
  • Stoß- und schlagfest sowie in besonderer Weise hitzebeständig ist das Einscheibensicherheitsglas (ESG), das für die Glasfront Rom verbaut wird. Die rückseitige Lackierung in Weiß (Hochglanz Preisgruppe 5, matt Preisgruppe 6 als Rom Satin*) trägt zur puristischen Optik bei, die aber erst in der grifflosen Ausführung cp so richtig zur Geltung kommt (* = Auslaufmodell).

Mit seidenmatten Unifarben und glatten Fronten präsentieren sich die Bauformat Küchen Stockholm und Porto. Die Küchen Milano*, Cambridge und Girona sind ebenfalls in unifarbenem Seidenmatt gehalten, besitzen aber einen profilierten Frontrahmen.

Stark im Trend liegen außerdem Hochglanzfronten wie das Modell Durban*, das Bauformat in Weiß anbietet.

Ungewöhnliche Oberflächenstrukturen bieten die Einbauküchen London (Holzdekor mit Tiefenprägung) und Singapur mit einer Metallauflage in Messing oder edelstahlfarbig.

Wer traditionelle Holztöne bevorzugt, sollte sich die Bauformat Siena und San Remo* näher ansehen, insbesondere die mit Echtholz furnierte Front Como in den Farbtönen Luminoso und Scuro.

Die klassischen Bauformat Landhausküchen werden mit den Namen Sevilla und Medina (mit patinierten Frontrahmen) bezeichnet.

Das obere Ende (Preisgruppe 8) schließlich markieren die Fronten Bilbao in Steinfurnier (die beiden Ausführungen heißen Roca und Piedra) und Amsterdam mit einer Oberfläche aus Keramik.

Besonderheiten in der Ausstattung

Bauformat Küchen sind serienmäßig mit der Beschlagtechnik von Blum ausgestattet. In Beschläge und Scharniere ist zudem die Blumotion-Dämpfung integriert, sodass sich Türen und Laden leicht und geräuscharm öffnen und schließen lassen.

Wer sich für eine grifflose Bauformat Küche entscheidet, hat die Option zwischen den Systemen cp (cucina purista) mit Griffleiste oben und unten, cp one (eine Griffleiste, wahlweise lackiert) und cp 35 mit abgeschrägter Frontkante.

Durch Farbgebung und Design lassen sich dem eigenen Geschmack folgend stilvolle Akzente setzen. So etwa durch die Einbeziehung eines farblich abgesetzten Unterschranks oder die Wahl bodentiefer Türen, die die Sockel der Küchenelemente verdecken. Dort, wo es passt, geben die neuen Enigma Akzentglas-Fronten in Mélange, Oro oder Platin der Küche den letzten Schliff.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"

Der Küchenhersteller setzt zudem auf eine interessante Mischung aus Schwere und Leichtigkeit im Design – die beispielsweise durch ein hängend installiertes Wandpaneel zustande kommt. In kleineren Küchen werden besonders Ideen wie die Nutzung von Auszugschränken als Sitzecke für neue Gestaltungsfreiräume sorgen.

Und auch in den Details weiß das Unternehmen zu punkten, etwa durch einen entnehmbaren Tellerhalter, in dem Sie nicht einen, sondern gleich alle in der Schublade oder dem Tablar aufbewahrten Teller sicher vom Schrank zum Esstisch transportieren können.

Gütesiegel, Auszeichnungen und Tests

„Wir sind Green“, lautet die stolze Aussage des Unternehmens zu Fragen des Umweltbewusstseins und der Nachhaltigkeit. Demzufolge wäre nicht allein der gesamte Fertigungsprozess schadstoffgeprüft und zertifiziert, auch Büro und Vertrieb werden unter dem Blickwinkel der Umweltverträglichkeit betrachtet.

Auf der Herstellerseite finden sich allerdings nur wenige Hinweise darauf, wer genau die Produktion prüft und welche Zertifikate vorhanden sind. Auch ist bei der Bezeichnung Made in Germany nicht wirklich von einem geprüften Gütesiegel zu sprechen, da das Label von der deutschen Industrie nach eigenem Gutdünken vergeben werden kann, die Vergabekriterien also nicht definiert sind. Lediglich das Goldene M der DGM dokumentiert hier den eigenen Qualitätsanspruch.

Wünschenswert wäre es, dass Bauformat hier aufholt und transparenter darstellt, durch welche unabhängigen Organisationen oder Tests es zu seinen Zertifikaten und Gütesiegeln gekommen ist.

Qualität und Preise in 8-facher Abstufung

Gütesiegel sind zwar keine allein selig machenden Garanten für Qualität, liefern aber doch immerhin einen ersten Hinweis darauf. Die Verwendung von MDF als Trägermaterial ist im Vergleich zur Verwendung herkömmlicher Spanplatten bei manchen Herstellern dagegen ein zugkräftiges Argument.

Das Unternehmen Bauformat selbst setzt im Verbund mit Burger auf eine klare Unterscheidung der Produktionslinien, wie sie auch durch die Auslagerung des SB-Bereichs deutlich wurde. Während Modelle von Bauformat das hochwertige Marktsegment bedienen sollen, sind Burger Küchen eher niedrigpreisig angesiedelt oder, wie Bauformat selbst es ausdrückt, werden für das „hochwertige Basis-Segment“ produziert.

Die Einteilung in 8 Preisgruppen und damit auch Qualitätsstufen ist relativ transparent und unser kleiner Einblick in die Unterschiede der verschiedenen Modelle konnte Ihnen hoffentlich einen ersten Überblick geben, welche Materialeigenschaften und Besonderheiten in der Ausstattung den Preisunterschied ausmachen.

Eine kleinere Bauformat Küche in L-Form mit Basisausstattung und Kunststofffront kostet etwa 7.000,00 bis 12.000,00 €. Bei einer großen Küche mit Kochinsel und einer hochwertigen Front müssen Sie mit einem Preis von 15.000,00 € aufwärts rechnen.

Die Preislisten der Bauformat Küchen lassen unserer Erfahrung nach allerdings eine erhebliche Spanne für Preisnachlässe zu, die bei weitem nicht auf die angeblichen Schnäppchen und die Scheinrabatte des Fachhandels beschränkt sind.

Wollen Sie mehr über die Bewertung der Bauformat Küchen im Vergleich zu anderen Herstellern wissen und erfahren, wie Sie – je nach Küchengröße und Ausstattung – 3.000,00 € und mehr sparen, lesen Sie unsere Expertentipps in Clever Küchen kaufen.

Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“