Schüller Küchen: Was Sie über Preise und Qualität wissen sollten

Schüller ist der drittgrößte deutsche Küchenhersteller und produziert zwei Modelllinien. Was kosten Schüller Küchen? Wie ist ihre Qualität einzustufen? Lesen Sie die Antworten auf dieser und den folgenden Seiten und erfahren Sie, wie Sie beim Kauf sparen.

Schüller Möbelwerk KG
Rother Straße 1
91567 Herrieden
Schüller Küchen

Die Marke Schüller

Seit seiner Gründung im Jahr 1966 durch Otto Schüller ist die Schüller Möbelwerk KG zu einem der bedeutendsten deutschen Küchenhersteller herangewachsen. Und über fünf Jahrzehnte lang ist das familiengeführte Unternehmen auch bereits erfolgreich am Markt tätig. Aus den anfänglich 18 Mitarbeitern wurden rund 2.200, die Jahr für Jahr fast 170.000 Küchen anfertigen.

Den ersten größeren Aufschwung erfuhr Schüller in den 1970er Jahren, als man mit der Serienproduktion von Kücheneinzelschränken begann und eine Anbauküche entwarf. Im Jahrzehnt zwischen 1990 und der Millenniumswende waren es dann bereits 600 Mitarbeiter, die in den neu erbauten Produktionshallen und dem Verwaltungsgebäude in Franken tätig wurden.

Die Zahl stieg kontinuierlich an und mit ihr erweiterte sich auch der Produktionsbereich, der durch ein eigenes Logistikzentrum und ein Messecenter in Löhne/Westfalen, das vor allem auch Kunden im norddeutschen Raum erreichen soll, ergänzt wurde.

230.000 m² groß ist das Produktionsgelände des Schüller Möbelwerks aktuell. Verkauft wird nicht nur in Deutschland, sondern auch auf allen europäischen und außereuropäischen Märkten, auf denen die Qualität Made in Germany gefragt ist.

Zuletzt konnte Schüller seinen Jahresumsatz auf rund 670 Mio. Euro steigern (2022). Der Exportanteil beträgt dabei etwa 25%. Damit belegt der Küchenhersteller Platz 3 im Umsatzranking hinter Nobilia und Häcker.

Was bieten die zwei Produktfamilien von Schüller?

Das Produktionsprogramm ist bei Schüller Küchen sehr übersichtlich gegliedert. Dabei stellt die sogenannte C-Collection die Basis des Sortiments dar.

Sie umfasst Küchenmodelle, die mit ihren vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und praktischen Funktionen eine möglichst breite Käuferschicht begeistern sollen – all jene Interessenten also, die sich eine solide Küche zu einem vernünftigen Preis wünschen.

Eine Designerküche für den gehobenen Anspruch und die dicke Brieftasche dagegen führt Schüller mit der Linie next125 im Angebot. Sie wird als eigenständige Marke auf dem Küchenmarkt präsentiert. Daher stellen wir Ihnen diese Küchen auf einer separaten Themenseite vor.

Mit der Einführung der C-Collection im Jahr 2009 gibt es bei den Schüller Küchen des Basissortiments ein einheitliches Höhenraster von 130 mm (bei next125 sind es 125 mm), was seitdem die Planung und die Fertigung wesentlich vereinfacht. Ein Höhenraster von 130 mm bedeutet, dass alle Schubkästenreihen genau diese Höhe besitzen.

Ein solches festes Rastermaß hat den Vorteil, dass sich zum Beispiel in einem Unterschrank zwei übereinanderliegende Schubkästen durch einen einzigen 260 mm hohen Auszug ersetzen lassen, ohne dass am restlichen Küchenplan etwas verändert werden muss.

Zur Verfügung stehen die drei Unterschrankkorpushöhen

  • 715 mm (5,5 Raster),
  • 780 mm (6 Raster) und
  • 845 mm (6,5 Raster).

In Verbindung mit sieben Sockelhöhen, deren Maße zwischen 5,0 und 20,0 cm in 25-mm-Schritten betragen, und einer Arbeitsplattenstärke von 16 oder 39 mm wird die ergonomische Forderung einer an die Küchennutzer angepassten Arbeitshöhe problemlos erfüllt.

Sowohl kleine Personen mit nur 150 cm Körpergröße (minimale Arbeitshöhe 78,1 cm mit 715 mm Korpus) als auch großgewachsene Hobbyköche (maximale Arbeitshöhe 108,4 cm mit 845 mm Korpus) können durch die richtige Auswahl der Komponenten später optimal in der Küche hantieren.

Darüber hinaus sind die Unterschränke in den Tiefen 56,0 cm (Standard), 46,0 cm und 35,0 cm erhältlich. Bei der Bauhöhe 780 mm ist zudem eine Tiefe von 66,0 cm möglich, was dort, wo es passt, ein Plus an Arbeitsfläche und Stauraum bedeutet.

Zur weiteren individuellen Gestaltung und Planung einer Schüller Küche sind im Programm:

  • 30 Fronten in verschiedenen Materialien, Farben und Oberflächenstrukturen,
  • 12 Korpusdekore in Unifarben und Holznachbildung,
  • 40 Arbeitsplatten, überwiegend in Holz- und Steinoptik,
  • fast 50 Nischenverkleidungen aus Glas und Melamin (mit Motivdruck oder einfarbig),
  • über 70 Griffe, Knöpfe und Griffstangen und
  • 12 Farben für die Griffmulden bei der grifflosen Schüller Küche.
Olaf GüntherInflation: Preisschock auch bei Küchen

TV-Küchenexperte Olaf Günther rät:

"Wer jetzt eine Küche kaufen möchte, muss höllisch aufpassen. Angebliche Rabatte als Lockvögel können Sie jedenfalls vergessen. Gehen Sie deshalb nach unserer bewährten 7-Schritte-Strategie vor und Sie kommen viel günstiger weg, als Sie glauben." Mehr erfahren...

Besonderes Gewicht legt man bei Schüller auf die Innen- und Extraausstattungen. Zu den Highlights zählen in diesem Bereich:

  • Türscharniere mit integrierter Dämpfung für komfortables Schließen,
  • Auszüge mit Metallzargen gegen Aufpreis,
  • Besteckeinsätze aus Metall oder Echtholz (Eiche natur),
  • Mehrfach-Mülltrennungssysteme,
  • Paneelsystem mit Funktionselementen (Halterungen für Messerblock, Küchenrolle etc.),
  • Auszugstablare und Ecklifter für Kleingeräte,
  • Le-Mans- und C-Slide-Schwenkauszüge bei Eckschränken und
  • beleuchtete Kehlleisten und Auszüge mit Innenbeleuchtung.

Im Lauf der letzten Jahre ist Schüller dazu übergegangen, passende Möbel für das weitere wohnliche Umfeld anzubieten. Wer möchte, der kann sich seine Wohnwand, Garderobe oder das Sideboard im Esszimmer im gleichen Oberflächendesign wie die Küche liefern lassen.

Da nicht jeder einen Kellerraum zur Verfügung hat und auch Neubauten oftmals ohne Unterkellerung erstellt werden, gewinnt die Küche als Hauswirtschaftsraum mehr und mehr an Bedeutung.

Der Küchenhersteller hat natürlich diesen Trend aufgegriffen. Speziell konstruierte Schränke stellen sicher, dass Geräte wie Waschautomat und Trockner sowie Bügelbrett, Wäsche und Putzutensilien sauber integriert bzw. verstaut werden können.

Alles in allem:

Egal ob grifflose Designküche oder stilvolle Landhausküche, egal ob schlichte Küchenzeile oder üppig dimensionierte Wohnküche mit Kochinsel – es gibt wohl nur wenige Raumsituationen, die sich nicht mit einer Schüller Küche und dem ergänzenden Möbelprogramm lösen lassen.

Die Schüller Küchen Fronten der C-Collection

Die C-Collection von Schüller umfasst aktuell 30 Fronten. Deren anfängliche Einteilung in Modellreihen wie living, start, prime, image und feeling wurde indes nicht fortgeführt. Wer mit der Marke vertraut ist, findet aber bekannte Modelle wie Nova oder Finca immer noch im Produktionsprogramm.

Das Spektrum an Oberflächen ist bei den Schüller Küchen Fronten recht vielseitig. Zur Beschichtung der Trägerplatten werden Kunststoff auf Melaminharzbasis, Folie (als Lacklaminat matt und Hochglanz), Polymerglas, Furnier und Echtlack verarbeitet.

Wer sich unter diesen Optionen für eine Lackküche entscheidet, wird spätestens im Schüller Colour Concept fündig. Es umfasst 12 Fronten in Samtmatt-Lack und Satinlack. Wählbar sind jeweils 27 Farben. Unter diesen sind neben gängigen Weiß- und Grautönen auch ein auffälliges Pastellgelb und ein kräftiges Herbstrot.

Sämtliche Fronten sind – wie bei allen Küchenherstellern üblich – in Preisgruppen (PG) eingeteilt. Schüller stuft seine Kunststoff- und UV-Lackfronten in die günstigen Gruppen 0 bis 3 ein, während die höherwertigen Lackfronten in den Gruppen 4 bis 7 platziert sind.

Das Einsteigermodell (Preisgruppe 0) ist bei Schüller die Melaminfront Nova, die auch als grifflose Küche angeboten wird. Nur wenig teurer (PG 1) sind Bari und Modena in Holznachbildung, Uni Gloss und Uni matt in Lacklaminat sowie Elba in Betonoptik, hier zu sehen in Beton Quarzgrau.

Schüller Küche Elba in Beton Quarzgrau

Foto: © Schüller Möbelwerk KG

Die Preisklasse 2 besetzen die beiden Holzdekorfronten Largo und Cremona, Base mit einer sehr robusten Beschichtung aus Resopal®-Schichtstoff und Alba, die mit ihrer strukturierten Oberfläche die Freunde des Industrial-Style ansprechen soll (im Bild in Torino Grau).

Schüller Küche Alba in Torino Grau

Foto: © Schüller Möbelwerk KG

Die Schüller Fronten in UV-Lack finden sich ausnahmslos in der Preisgruppe 3. In Unifarben gehalten sind Fino matt, Fino Gloss und Strato matt, während Avola mit täuschend echter Holznachbildung und die hier gezeigte Targa mit Steinoptik beeindrucken.

Schüller Küche Targa in Marmor Scuro

Foto: © Schüller Möbelwerk KG

Heinz G. GüntherAbzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt:

"91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen." Mehr erfahren...

Die Colour Concept Fronten sind auf die Preisklassen 4 bis 7 verteilt. Hierbei handelt es sich um die Modelle

  • Biella und Siena – mit glatter Oberfläche,
  • Classic – eine klassische Landhausküche mit Kassettenoptik,
  • Alea – mit integrierter Griffspur,
  • Scala – mit horizontaler Rillenoptik,
  • Arosa, Casa und Finca – mit geporter Oberflächenstruktur (Satinlack),
  • Canto, Valletta, Vienna und Cambia (abgebildet in Sandgrau) – im Rahmendesign.
Schüller Küche Cambia in Sandgrau

Foto: © Schüller Möbelwerk KG

Schließlich runden Smartglas (polymeres Glas) und Gala in Hochglanz Lack (beide PG 6) sowie Rocca in Furnier (PG 7, hier in Asteiche Maron) das Schüller Frontenprogramm ab.

Schüller Küche Rocca in Asteiche Maron gebürstet

Foto: © Schüller Möbelwerk KG

Schüller Küchen: Fronten

Anzahl der Fronten nach Oberflächen

OberflächenmaterialAnzahlBeispiel
Melaminharz7Elba
Schichtstoff1Base
Lacklaminat2Uni Gloss
Lack18Gala
Polymerglas1Smartglas matt
Furnier1Rocca

Die Qualität im Vergleich: Wie gut ist eine Schüller Küche?

Wer heute hohe Ansprüche an die Qualität eines Produktes stellt, der meint damit nicht allein Aspekte der Fertigung und Langlebigkeit der verwendeten Materialien. Auch Schadstofffreiheit, eine umweltschonende Produktion und das Erfüllen von Sicherheitsanforderungen sollen in unabhängigen Tests nachgewiesen werden.

Schüller Küchen stellt sich diesen wachsenden Anforderungen nicht erst seit gestern. Vor mehr als zwei Jahrzehnten begann man bereits damit, eine Heizzentrale aus Holzabfällen aufzubauen. Stand dabei noch der Eigennutzen im Vordergrund, übernahm das Unternehmen durch die PEFC-Zertifizierung im Jahr 2010 Verantwortung auch für die Umwelt und eine ressourcenschonende Produktion.

Darüber hinaus legt Schüller Wert auf eine umweltfreundliche Verpackung und Entsorgung beziehungsweise Weiterverarbeitung recycelter Stoffe.

Das Goldene M schließlich erhielt der Küchenhersteller von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) für seine stabile und sichere sowie schadstoffarme Fertigung der Küchenmöbel verliehen. Das GS-Prüfsiegel gewährleistet dies ebenfalls. Die Zertifizierung nach ISO 9001:2015 bezeugt eine hohe Service- und Prozessqualität.

Schüller Küchen: Qualitäts- und Gütezeichen

Bedeutende Gütesiegel bei Küchenmöbeln (* = Zertifikate der DGM)

LabelJa / Nein
Goldenes M *✔️
Möbel Made in Germany *✔️
Klimapakt Möbelindustrie *✔️
Klimaneutraler Hersteller *✔️
FSC
PEFC✔️
Blauer Engel
GS – geprüfte Sicherheit✔️
Kastenmöbel Emissionsklasse *A

Trotz all dieser zahlreichen und qualifizierten Auszeichnungen sollte man jedoch nicht den Fehler machen, die Entscheidung für oder gegen einen Kauf nur davon abhängig zu machen. Denn:

Die meisten anderen Hersteller, die im gleichen Marktsegment wie Schüller Küchen operieren, können mit den gleichen Gütesiegeln aufwarten. Um zu beurteilen, welche Küche im Vergleich nun die „bessere“ ist, muss man weiter ins Detail gehen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Olaf GüntherInflation: Preisschock auch bei Küchen

TV-Küchenexperte Olaf Günther rät:

"Wer jetzt eine Küche kaufen möchte, muss höllisch aufpassen. Angebliche Rabatte als Lockvögel können Sie jedenfalls vergessen. Gehen Sie deshalb nach unserer bewährten 7-Schritte-Strategie vor und Sie kommen viel günstiger weg, als Sie glauben." Mehr erfahren...

Die Preise: Wie viel kostet eine Schüller Küche?

Eine Schüller Küche der unteren Preisgruppen in Zeilenform und mit Basisausstattung kostet ab etwa 4.000,00 € aufwärts. Soll es eine große Inselküche mit einer hochwertigen Front in Lack oder aus Echtholz sein, sind Preise von 15.000,00 € und mehr der Normalfall.

Schüller Küchen decken eben nicht nur viele Stilvarianten ab, sie sind auch preislich breit aufgestellt. Dabei werden Sie als Käufer vermutlich nie erfahren, was auf den Preislisten des Herstellers selbst zu lesen ist. Denn diese sind ausnahmslos den Händlern vorbehalten.

Was Sie aber sehr wohl ermitteln können – und auch sollten – ist, ob der Ihnen vorgelegte Preis gerechtfertigt ist.

Erschwerend kommt beim Preisvergleich jedoch hinzu, dass viele Händler mit Prozenten auf zuvor hochgerechnete Listenpreise agieren, um ein besonders günstiges Angebot vorzutäuschen. Darüber hinaus werden Schüller Küchen gerne auch als Handelsmarke getarnt zu einem überhöhten Preis verkauft.

Welche Fallen hier noch auf Sie lauern und wie Sie beim Kauf einer Schüller Küche 3.000,00 € und mehr sparen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber Clever Küchen kaufen.

Häufige Fragen zu Schüller Küchen

Können Schüller Küchen ab Werk gekauft werden?

Nein. Schüller betreibt keinen Fabrik- oder Werksverkauf. Alle Bestellungen - auch die von Ersatz- und Ergänzungsteilen - werden nur über die angeschlossenen Händler abgewickelt. Informationen über die genauen Preise gibt es ebenfalls nur im Fachhandel.

Wo und was produziert Schüller?

Die Schüller Möbelwerk KG produziert ausschließlich am Firmenstandort im fränkischen Herrieden. Hergestellt werden dort die beiden Küchen-Produktlinien C-Collection und next125 sowie dazu passende Garderoben, Sideboards, Vitrinen, Wohnwände sowie Tische und Bänke.

Wie lange ist die Lieferzeit einer Schüller Küche?

Jede Schüller Küche wird stets individuell geplant und produziert. Daher müssen Sie je nach Auftragslage mit einer durchschnittlichen Lieferzeit von etwa 8 bis 13 Wochen rechnen.

Mit welchen Elektrogeräten können Schüller Küchen geliefert werden?

Die Wahl der Einbaugerätemarke(n) ist bei einer Schüller Küche frei. Allerdings können die einzelnen Küchenhändler oft nur bestimmte Marken liefern. Ferner ist es möglich, bereits vorhandene Geräte einzubauen.

Erfahrungen mit Schüller Küchen

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Schüller Küche?

Benotung 3 von 5 (3342 abgegebene Bewertungen / Stimmen, ungeprüft)

Clever Küchen kaufen

Abzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt:

„91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen.“ Mehr erfahren….