Nobilia Küchen: Was Sie über Preise und Qualität wissen sollten

Etwa jede dritte in Deutschland verkaufte Küche stammt von Nobilia. Was kosten Nobilia Küchen? Stimmt ihre Qualität? Wie können Sie beim Kauf sparen? Lesen Sie die Antworten auf dieser und den folgenden Seiten.

Nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG
Waldstraße 53-57
33415 Verl
Nobilia Küchen

Die Marke Nobilia

Der Name Stickling verweist noch heute auf die einstigen Gründer einer Schreinerei, die im Jahr 1945 die Produktion von Nähschränken und Kleinmöbeln aufnahm und zwei Jahre später die ersten Küchenbuffets im Programm hatte.

Ob die Brüder Johann und Willy Stickling damals schon ahnten, dass ihr Unternehmen einmal nicht nur zum größten deutschen, sondern auch zum größten europäischen Küchenhersteller heranwächst?

So richtig in Schwung kam die Produktion von Einbauküchen Anfang der 1970er Jahre, als die Söhne Johann Sticklings das Zepter in die Hand nahmen. Was sich heute, rund fünf Jahrzehnte später, an Daten und Zahlen über die Nobilia Küchen zusammentragen lässt, ist mehr als beeindruckend:

In den inzwischen vier Werken an den Standorten Verl-Sürenheide, Verl-Kaunitz, Saarlouis und Gütersloh werden auf insgesamt fast 440.000 m² Produktionsfläche weit über 800.000 Küchen pro Jahr hergestellt.

Auf Arbeitstage umgerechnet ergibt sich eine tägliche Auslieferung von 3.800 Küchen – kein schlechtes Ergebnis, wenn man berücksichtigt, dass das Unternehmen in etwa genauso viele Mitarbeiter beschäftigt, nämlich 4.500.

Aus alldem resultiert ein Jahresumsatz von ca. 1,66 Milliarden Euro (2022). Nobilia rangiert damit als Hersteller von Einbauküchen zumindest dem Umsatz nach unangefochten an der Spitze. Die beiden nächstplatzierten Küchenhersteller Häcker und Schüller erreichen selbst zusammengenommen nicht ganz diesen Betrag.

Mehr als die Hälfte der Nobilia Küchen finden im Ausland einen Abnehmer. Die Exportquote liegt damit über dem Branchendurchschnitt, nämlich bei etwa 54%. Geliefert wird in mehr als 90 Länder weltweit, wobei den Märkten in Frankreich, Österreich und Belgien die größte Bedeutung zukommt. Ferner sind die Niederlande und China wichtige Exportländer.

Auf dem deutschen Küchenmarkt ist Nobilia quasi omnipräsent. Es gibt kaum ein gut sortiertes Küchenstudio und erst recht kein größeres Möbelhaus, in dem nicht mehrere Nobilia Musterküchen ausgestellt sind.

Für den immer noch weiterwachsenden Erfolg des Unternehmens mag es zahlreiche Gründe geben. Einer davon ist sicherlich, dass man sich mit dem Produktionsprogramm seit jeher auf den sprichwörtlichen Otto Normalverbraucher konzentriert: Nobilia Küchen decken sowohl den SB-Bereich (Nobilia elements) als auch das mittlere Marktsegment ab.

Als Marke ist der Name Nobilia den interessierten Küchenkäufer:innnen dennoch eher wenig geläufig. Das liegt vermutlich daran, dass ein großer Teil der Küchen exklusiv für die Einkaufsverbände produziert wird.

Die dem jeweiligen Verband angeschlossenen Händler vertreiben die Nobilia Küchen dann unter eigenen Handelsbezeichnungen wie beispielsweise Mondo, Celina oder Xeno, um deren wahre Herkunft zu verschleiern und höhere Preise verlangen zu können.

Es wird also jede Menge Verbraucher geben, die – sofern sie nicht explizit danach gefragt haben – gar nicht wissen, dass sie eine Küche von Nobilia zuhause stehen haben.

Was charakterisiert die Küchen von Nobilia?

Jedenfalls handelt es sich bei den Nobilia Küchen keineswegs um irgendwelche Standardlösungen, sondern um Unikate, die stets individuell geplant werden können. Dies gilt für die praxisorientierte Küchenzeile im Singlehaushalt ebenso wie für die stylische Wohnküche mit Kochinsel im Eigenheim.

Ein breites Spektrum an Materialien, Designs und Farben sorgt für einen großen Gestaltungsspielraum, den Kaufinteressent:innen bei der Zusammenstellung ihrer Nobilia Küche haben.

Als Grundlage jeder Küchenplanung bei Nobilia dient seit der Kollektion 2023 ein durchgängiges Rastermaß von 144 mm, genannt n144. Das bedeutet, dass alle Schublädenreihen genau diese Höhe besitzen. Auch die Höhe der Ober- und Hochschränke vergrößert sich immer in 144-mm- bzw. 72-mm-Schritten (Halbraster).

Im Vergleich zu den Planungsrastern anderer Küchenhersteller ist dieses Maß zwar relativ groß. Es hat aber den Vorteil, dass selbst große Töpfe oder Bräter in den Auszügen ohne Probleme verstaut werden können.

Aus dem Rastermaß ergeben sich die drei Unterschrankkorpushöhen

  • 720 mm (Standard),
  • 792 mm (XL) und
  • 864 mm (Maxi).

Um die Küche optimal an die Körpergröße des Nutzers anpassen, stehen vier Sockelhöhen (70, 100, 150 und 200 mm) und Arbeitsplatten in drei Stärken (12, 16 und 38 mm) zur Auswahl. Daraus errechnen sich 36 mögliche Arbeitshöhen zwischen 80,2 und 110,2 cm.

Ergänzend möchte ich darauf hinweisen, dass auch Unterschränke in der Höhe 576 mm (Mini) verfügbar sind. Sie spielen bei der Einplanung von Arbeitsflächen den Erfahrungen nach jedoch keine Rolle.

Zur weiteren Küchenplanung und -gestaltung stehen bei Nobilia bereit:

  • 23 Fronten mit Kunststoff-, Lack- und Holzoberflächen,
  • 14 Korpusfarben, davon 4 in Holzdekor,
  • 40 Arbeitsplatten in Holznachbildung, Unifarben und Steinoptik,
  • 4 sogenannte xtra-Arbeitsplatten mit einer speziellen, antibakteriellen Beschichtung,
  • 5 Steinarbeitsplatten (Quarz),
  • 10 Keramikarbeitsplatten (xtra ceramic),
  • 32 Nischenmotive und
  • über 70 Griffe, Knöpfe und Relingstangen in diversen Materialien.

Wer sich eher für eine grifflose Nobilia Küche (line n) interessiert, der muss sich nur mit etwas weniger Auswahl bei den Fronten begnügen.

Wenn es darum geht, der Küche durch allerlei nützliche Extras und Zusatzausstattungen den letzten Schliff zu geben, dann kann bei Nobilia auch in diesem Bereich aus dem Vollen geschöpft werden. Besonders erwähnenswert sind:

  • Praktische Ordnungssysteme aus Metall, Kunststoff und Echtholz,
  • Eckschränke mit Le-Mans-Schwenkauszug,
  • Auszüge mit Glas- oder Metallzargen,
  • Unterschränke mit Apothekerauszug und offenen Tablarauszügen,
  • Elektromotorische Öffnungsunterstützung für Oberschränke mit Faltlifttür oder Schwingklappe,
  • Steckdosen mit USB-Charger,
  • Beleuchtete Griffspuren bei den grifflosen Nobilia Küchen line n,
  • Regal- und Relingsysteme für den Nischenbereich und
  • LED-Lichtleisten für Sockel und Wangen.

Wenn kein Keller zur Verfügung steht, dann ist man oft gezwungen, Geräte wie beispielsweise die Waschmaschine oder Vorräte wie Getränkekisten in der Küche oder in einem angrenzenden Raum unterzubringen. Auch hier hat Nobilia die passenden Lösungen:

Mit speziellen Schranktypen und Innenausstattungen lässt sich ein Hauswirtschaftraum einrichten, in dem Staubsauger, Besen, Putzmittel etc. sauber geordnet ihren Platz finden.

Doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht, denn mittlerweile legt Nobilia den Fokus nicht mehr allein nur auf Küchen.

Unter dem Slogan More than kitchen sind ergänzende Möbel im Programm, um das Wohnumfeld optisch wie funktionell mit der Küche zu verschmelzen. Hierbei handelt es sich um

  • Wohnwände, Regalsysteme und Couchtische fürs Wohnzimmer,
  • Vitrinen und Sideboards fürs Esszimmer,
  • Garderoben sowie
  • Kleiderschrank- und Homeoffice-Lösungen.

Die Nobilia Badmöbel, die ebenfalls nach dem erwähnten Rastersystem geplant werden, runden dabei das umfangreiche Angebot ab.

Heinz G. GüntherAbzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

"91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren schlimmstenfalls sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren." Mehr erfahren...

Die Nobilia Küchen Fronten: Wenig Auswahl, aber mit Pfiff

Es ist schon verblüffend: Mit aktuell nur 23 Fronten in 77 Varianten gelingt es Nobilia Küchen, den Jahresumsatz immer weiter zu steigern und die Mitbewerber auf Distanz zu halten. Denn Letztere haben in diesem Segment oft mehr zu bieten.

Offensichtlich ist es den Westfalen also gelungen, trotz eines überschaubaren Frontenprogramms genau den Geschmack der Kunden zu treffen.

Die Nobilia Fronten, die auf 10 Preisgruppen (PG) verteilt sind, warten überwiegend mit Oberflächen aus Kunststoff auf. Selbstverständlich sind aber auch Lackfronten in Hochglanz und Matt sowie eine Front in Echtholz zu haben.

Die Einsteigerküche aus Preisklasse 1 ist Speed, die in fünf Ausführungen angeboten wird (hier in Weiß softmatt).

Nobilia Küche Speed 239 in Weiß softmatt

Foto: © Nobilia

Der nächsthöheren Preisgruppe 2 gehören die Küchenfronten Riva und Laser an. Während Riva mit täuschend echt wirkender Holz- oder Betonoptik beeindruckt, punktet Laser – daher der Name – mit laserverschweißten Kanten.

Die vierte Melaminfront von Nobilia ist Structura in Holzdekor Eiche. Die drei wählbaren Varianten nennen sich Eiche Havanna, Sierra und Nero.

Im Programm besonders stark vertreten sind Fronten mit einem Oberflächenfinish aus Lacklaminat. Hierzu zählen Flash in Hochglanz, Touch in sieben ultramatten Farben, darunter Steingrau und Schwarz, sowie Inox in Stahl gebürstet.

Wenn Pflegeleichtigkeit gefragt ist, dann kann man sich für Natura in Eiche Montreal Nachbildung oder den Verkaufsschlager Easytouch in acht Farbvarianten (Taupegrau ultramatt im Bild) entscheiden. Dank ihrer Mikro-Oberfläche weisen diese beiden Nobilia Fronten Anti-Fingerprint-Eigenschaften auf.

Nobilia Küche Easytouch 970 in Taupegrau

Foto: © Nobilia

Noch robuster ist die Schichtstofffront Stoneart mit Steinoptik in Schiefer oder Basalt.

Wer eher an einem zeitlosen Rahmendesign Freude hat, der sollte sich Cascada in Lacklaminat und die beiden Lackküchen Nordic und Sylt näher anschauen. Alle drei sind in der Preisgruppe 7 platziert.

Auch im Bereich der klassischen Landhausküchen hat Nobilia etwas zu bieten. Die Vertreter sind hier Castello und Chalet. Im Vergleich zu anderen Herstellern wie Schüller, Nolte oder Häcker ist mit York (im Bild in Lack Seidengrau) jedoch nur eine Landhausküche mit Echtholzfront im Programm.

Nobilia Küche York 901 in Lack Seidengrau

Foto: © Nobilia

Im optischen Gegensatz präsentieren sich die lackierten, grifflosen Designküchen der line n. Hierzu zählen Fashion und Senso in Matt sowie Focus und Lux in Hochglanz.

Ebenfalls grifflos sind Inline und Pura (siehe Abbildung). Diese Küchenfronten besitzen eine integrierte Griffspur und zählen daher nicht zur line n.

Nobilia Küche Pura 834 in Weiß Hochglanz

Foto: © Nobilia

Die teuerste Nobilia Front schließlich (Preisklasse 10) ist Artis in Alpinweiß oder Titanio matt (im Bild). Sie ist mit Polymerglas beschichtet und hat einen leicht metallischen Schimmer.

Nobilia Küche Artis 937 in Titanio matt

Foto: © Nobilia

Nobilia Küchen: Fronten

Anzahl der Fronten nach Oberflächen

OberflächenmaterialAnzahlBeispiel
Melaminharz4Speed
Schichtstoff1Stoneart
Folie1Castello
Lacklaminat6Easytouch
Lack9Lux
Polymerglas1Artis
Holz1York
Olaf GüntherHohe Inflation: Preisschock bei Küchen

TV-Küchenexperte Olaf Günther rät:

"Wer jetzt eine Küche kaufen möchte, muss höllisch aufpassen. Angebliche Rabatte als Lockvögel können Sie jedenfalls vergessen. Gehen Sie deshalb nach unserem bewährten 7-Schritte-Plan vor und Sie werden überrascht sein, wie günstig Sie wegkommen." Mehr erfahren...

Nobilia elements – wenn es schnell gehen muss

Es gibt immer wieder Situationen im Leben, bei denen der Faktor Zeit die entscheidende Rolle spielt. Das kann auch für die Möblierung einer Wohnung und den Kauf einer neuen Küche gelten. Genau für diesen Fall hat der Küchenhersteller mit Nobilia elements eine separate Produktfamilie auf den Markt gebracht.

Bei Nobilia elements handelt es sich um ein extrem abgespecktes Schrank- und Zubehörprogramm im Baukastensystem. Trotzdem lassen sich damit Wohnmöbel, Badmöbel und natürlich die Küche nach Wunsch konfigurieren.

Speziell im Küchenbereich sind die Optionen jedoch äußerst bescheiden. Die einzige Frontfarbe ist Alpinweiß und Arbeitsplatten gibt es nur in Eiche Provence Dekor oder Beton Schiefergrau. Naja, immerhin ist neben der Zeilenform auch die Zusammenstellung einer Winkelküche möglich.

Der besondere Vorteil der Linie Nobilia elements liegt dagegen auf der Hand: Der Hersteller verspricht die Verfügbarkeit innerhalb weniger Tage. Darüber hinaus gestaltet sich die Montage der Möbel recht einfach, weil die einzelnen Module nicht wie üblich zerlegt, sondern bereits vormontiert sind.

Nobilia elements Küche in Alpinweiß

Foto: © Nobilia

Belegen Tests und Zertifikate die Qualität der Nobilia Küchen?

Wenn es um den Nachweis von Qualität durch Zertifikate und Gütesiegel geht, dann hat fast jeder Küchenhersteller etwas vorzulegen. Doch nicht immer wird klar kommuniziert, welche Modelle oder Produkteigenschaften da eigentlich einem Test unterzogen und ausgezeichnet wurden. Nobilia lässt sich hier weitestgehend Transparenz bescheinigen.

Neben den internen Qualitätsprüfungen und Audits kann man auf Zertifikate des TÜV Rheinland verweisen, beispielsweise für das Qualitäts- und Umweltmanagementsystem.

Von der DGM, der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel, wurde dem Unternehmen unter anderem das Goldene M verliehen, was die hohe Qualität der Fertigung attestieren soll. Die LGA Nürnberg stellte das GS-Zeichen aus, für das eine Bewertung der Sicherheit und Belastbarkeit der Küchenmöbel vorgenommen wird.

Auch der Umweltschutz beziehungsweise eine ökologische und nachhaltige Produktion gehören heute zu jenen Merkmalen, mit denen Unternehmen punkten und Kunden gewinnen können. Der Küchenhersteller hat in diesem Bereich das PEFC-Zertifikat vorzuweisen, das für die Nutzung von Hölzern aus nachhaltiger Waldwirtschaft vergeben wird.

Ferner haben einige Programme der Nobilia Küchen die bekannte Auszeichnung Blauer Engel des Bundesumweltministeriums erhalten. Das Gogreen-Zertifikat sowie ein Recycling-Zertifikat runden das Bild eines Unternehmens ab, das den vielfältigen Anforderungen an eine umweltverträgliche Produktion und Auslieferung gerecht zu werden versucht.

Nobilia Küchen: Qualitäts- und Gütezeichen

Bedeutende Gütesiegel bei Küchenmöbeln (* = Zertifikate der DGM)

LabelJa / Nein
Goldenes M *✔️
Möbel Made in Germany *✔️
Klimapakt Möbelindustrie *✔️
Klimaneutraler Hersteller *
FSC
PEFC✔️
Blauer Engel✔️ teilweise
GS – geprüfte Sicherheit✔️
Kastenmöbel Emissionsklasse *A

Und wie lautet nun die Antwort auf die Frage in der Überschrift dieses Abschnitts?

Ja, wenn man sich im Küchendschungel eine erste Orientierung verschaffen möchte. Insofern lässt sich den Nobilia Küchen eine solide Qualität bescheinigen. Wäre dem nicht so, hätte man es wohl kaum geschafft, zum Branchenprimus zu werden.

Nein, wenn ein Vergleich mit anderen Herstellern ansteht. Denn diese haben meist die gleichen oder gleichwertige Auszeichnungen, obwohl es teils erhebliche Qualitätsunterschiede gibt. Man muss also ins Detail gehen.

Genau das haben wir getan. Unser Qualitätsranking, das über 90 Küchenhersteller berücksichtigt, finden Sie in unserem Ratgeber Clever Küchen kaufen.

Die Preise bei Nobilia: Ein Vergleich ist Pflicht

Dass der Küchenhersteller seine Fronten in 10 Preisgruppen einsortiert, wurde oben bereits erwähnt. Die Küchenform, Extraausstattungen und die ausgesuchten Einbaugeräte beeinflussen den Endpreis ebenfalls. Entsprechend groß sind folglich die Preisunterschiede für frei geplante Nobilia Küchen.

Wie in der Branche üblich, enthält der Nobilia Katalog keine Preisliste. Über den Daumen gepeilt lässt sich sagen, dass man mit etwa 5.000,00 bis 8.000,00 € für eine einfache Küche rechnen muss. Allerdings liegen auch 10.000,00 € und weit darüber im Bereich dessen, was sich in eine Nobilia Küche investieren lässt.

In Anbetracht solcher Beträge ist es ein guter Rat, sorgfältig zu vergleichen. Und ein solcher Vergleich sollte die Küchenmodelle alternativer Hersteller unbedingt einschließen.

In diesem Zusammenhang wird im Handel gerne das Verkaufsargument angeführt, Nobilia Küchen hätten ein besonders „gutes“, „attraktives“ oder „faires“ Preis-Leistungs-Verhältnis. Ist das wirklich so?

Hierzu sollte man wissen, dass ein Berater im Küchenstudio je nachdem, wie er seinen potenziellen Kunden einschätzt, die Preise höher oder niedriger ansetzen kann. Außerdem unterscheiden sich die Leistungen von Händler zu Händler zum Teil sehr deutlich.

Das alles hat zur Folge, dass sich im Endeffekt kein allgemein gültiges Preis-Leistungs-Verhältnis definieren lässt. Man muss immer ganz den Einzelfall betrachten.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass Nobilia Küchen als hochpreisige Eigenmarke unter diversen Fantasienamen verkauft werden. Hier gilt es, sich zusätzlich zu vergewissern, dass es sich um die gleiche Qualität handelt.

Wie können Sie also feststellen, ob Sie ein günstiges oder ein völlig überteuertes Angebot vorliegen haben?

Die Antwort hierauf und wie Sie beim Kauf einer Nobilia Küche – je nach Größe und Ausstattung – 2.500,00 € und mehr sparen können, erfahren Sie hier.

Häufige Fragen zu Nobilia Küchen

Wo produziert Nobilia?

Nobilia produziert seine Küchen und das ergänzende Möbelprogramm (Badmöbel, Wohnwände, Garderoben etc.) in den beiden Werken am Firmensitz in Verl (Kaunitz und Sürenheide). Zwei weitere Fertigungsstätten in Gütersloh und Saarlouis kamen im Jahr 2021 hinzu.

Welche Küchenmarken gehören zu Nobilia?

Zu Nobilia selbst gehören keine weiteren Küchenmarken. Es gibt jedoch mehrere Private Labels wie Celina (bei XXXLutz) und Mondo (u.a. bei Porta, Schaffrath), unter denen die Küchen des Herstellers vertrieben werden.

Was ist Nobilia elements?

Nobilia elements ist ein Schnelllieferprogramm für Küche, Wohnen und Badmöbel. Die Planungsmöglichkeiten sind hier jedoch stark eingeschränkt.

Kann man Nobilia Küchen direkt ab Werk kaufen?

Nein, der Küchenhersteller bietet keinen Direkt- oder Werksverkauf an. Beratung, Planung und Verkauf sind nur bei einem Nobilia Händler vor Ort oder online möglich. Dies gilt ebenso für die Bestellung von Ergänzungs- und Ersatzteilen.

Wie lange dauert die Lieferung einer Nobilia Küche?

Nach Eingang des Auftrags wird jede Nobilia Küche individuell nach den Vorgaben gefertigt. Die gewöhnliche Lieferzeit beträgt daher etwa 7 bis 12 Wochen. Bei der Modelllinie Nobilia elements dagegen sind es nur wenige Tage.

Mit welchen Markengeräten können Nobilia Küchen ab Werk geliefert werden?

Nobilia Küchen können ab Werk unter anderem mit Einbaugeräten der Marken Bauknecht, Samsung, Grundig, Siemens und Whirlpool ausgestattet werden. Darüber hinaus sind die Exklusivmarken Laurus (Vestel) und Junker (BSH) erhältlich.

Was ist besser: Nobilia oder Hersteller x?

Ob Nobilia in Ihrem Fall besser als Hersteller x ist, hängt entscheidend davon ab, was für eine Qualität Sie erwarten und welchen Betrag Sie ausgeben möchten. Eine einfache Antwort gibt es - genau wie auf die Frage: "Ist VW besser als ..." - leider nicht.

Heinz G. GüntherAbzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

"91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren schlimmstenfalls sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren." Mehr erfahren...

Erfahrungen mit Nobilia Küchen

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Nobilia Küche?

Benotung 2.9 von 5 (3694 abgegebene Bewertungen / Stimmen, ungeprüft)

Clever Küchen kaufen

Abzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

„91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren.“ Mehr erfahren….