bild

3D-Küchenplaner: Rundumansicht Ihrer Küchenplanung

Von Alno bis Schüller bieten Ihnen bekannte Küchenhersteller die Möglichkeit, Ihre Küchenplanung mithilfe des unternehmenseigenen Küchenplaners durchzuführen.

Mit Ausnahme des Alno Küchenplaners handelt es sich um Online-Küchenplaner. Das heißt, Sie müssen keine Software herunterladen oder zusätzlich installieren (vorausgesetzt, Sie haben bereits den Adobe Flash Player auf Ihrem Rechner).

Alle von uns vorgestellten Küchenplaner bieten Ihnen die Möglichkeit, sich jeden Planungsschritt in 3D anzeigen zu lassen. Für eine optimale Anzeige können Sie zusätzlich einen 3D-Viewer installieren.

Funktionsweisen der 3D-Küchenplaner

Die Funktionsweisen der verschiedenen 3D-Küchenplaner ähneln sich sehr. Größere Unterschiede zeigen sich allerdings in der Ausstattung und im Bedienkomfort. Grundsätzlich stellt natürlich jeder Küchenhersteller nur sein eigenes Produktionsprogramm für die Planung zur Auswahl. Wenn Sie unseren Ratgeber Clever Küchen kaufen kennen, wissen Sie jedoch, wie Sie dennoch zu einer herstellerunabhängigen Planung gelangen.

Zu Beginn zeigt Ihnen der 3D-Küchenplaner einen leeren Grundriss an. Sie wählen die Form des Raumes aus und tragen die genauen Maße sowie vorhandene Installationen, Fenster, Türen etc. ein.

Danach füllen Sie den Raum mit jenen Küchenelementen, die Sie sich für Ihre neue Küche vorstellen, also mit Einbauschränken und Hängeschränken, mit Elektrogeräten, Arbeitsplatte und Mobiliar. Auch Fronten, Wände und Fußböden können Sie in der Regel in die Gestaltung einbeziehen, bei einigen Programmen stehen Tische und Stühle oder dekorative Elemente und Pflanzen zur Auswahl.

Das Einfügen erfolgt in der Regel im Drag-and-drop-Verfahren. Das heißt, Sie ziehen die gewünschten Komponenten mit der Maus direkt an den Platz im Grundriss, an dem sie stehen sollen. Beim IKEA Küchenplaner läuft dies etwas anders: Hier klicken Sie das jeweilige Symbol an und es wird dann im Grundriss platziert. Anschließend können Sie es an die gewünschte Stelle ziehen.

Anschauen, speichern und ausdrucken

Das Resultat können Sie abschließend (oder auch nach jedem Zwischenschritt) als Zeichnung oder eben als 3D-Ansicht begutachten. Die meisten Programme ermöglichen eine Ansicht von oben oder als Blick von der Seite in den Raum.

Optional können Sie sich das Ergebnis in der Regel als PDF-Datei abspeichern und/oder ausdrucken. Ausgenommen ist hiervon der Häcker Küchenplaner, der das Speichern Ihrer Planung nur nach einer Registrierung erlaubt. Bei den anderen von uns geprüften Programmen ist dies eine zusätzliche Option.

3-D-Küchenplaner sind intuitiv bedienbar. Sie müssen zunächst keine irgendwie gearteten Grundkenntnisse mitbringen, um sie benutzen zu können. Beachten sollten Sie, insbesondere beim IKEA Küchenplaner, jedoch die Systemvoraussetzungen. Werden diese nicht erfüllt, kann es Schwierigkeiten in der Bedienbarkeit und Darstellung geben.

Vielen Kaufinteressenten wird es sicher Spaß machen, die eigene Küche auf diese Weise zu planen. Aber ist es auch von Nutzen?

Was das Ergebnis angeht, würde ich behaupten: Nicht sonderlich. Die Auswahl ist entweder so groß und unübersichtlich, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Oder aber sie ist mit Blick auf das gesamte Produktionsprogramm eingeschränkt, zumal Sie sich zu Beginn Ihrer Planung bereits für eine Stilvariante entscheiden müssen. Sie sollten daher neben dem 3D-Küchenplaner auch den Gesamtkatalog des jeweiligen Herstellers hinzuziehen.

Falls Sie einen der 3D-Küchenplaner benutzen wollen, um eine ungefähre Vorstellung davon zu erlangen, mit welchen Preisen Sie für Ihre Küchenplanung rechnen müssen, werden Sie in der Regel enttäuscht. Lediglich der IKEA Küchenplaner bietet eine detaillierte Preisliste, alle anderen schweigen sich zu diesem Thema aus.

Dennoch empfehlen wir Ihnen, die 3D-Küchenplaner zu testen, um beispielsweise zu überprüfen, ob Ihre Ideen überhaupt realisierbar sind. Auch werden Sie bemerken, dass es bei der Küchenplanung wirklich auf jeden Zentimeter ankommt – denn die 3D-Küchenplaner markieren Fehler.

Wenn also beispielsweise der Eckschrank nicht mehr hineinpasst, dann wird dies auch angezeigt. Schlussendlich werden Sie dann eine präzise Vorstellung entwickeln, wie Ihre neue Küche aussehen soll und können selbstbewusst und verhandlungssicher in das nächste Küchenstudio gehen, um dort gemeinsam mit einem Berater die endgültige Planung vorzunehmen.

Wie Sie dann einen optimalen Vergleich vornehmen und auch preislich zum besten Resultat gelangen, erfahren Sie in unserem Ratgeber Clever Küchen kaufen.

Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Bewerten
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerten > Bewertungskriterien ansehen

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -

Bewertungskriterien

 

Beratung: „Umfasste die Beratung die Produkte verschiedener Hersteller? Wurden Details z.B. zur Ausstattung, den Geräten und Fronten erklärt? Wurden alle Ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet?“

 

Küchenplanung: „Konnten Ihre Wünsche realisiert werden? Wurden in besonderem Maße ergonomische Gesichtspunkte berücksichtigt? Wurden alternative Planungslösungen aufgezeigt und besprochen? Zeigten sich nach der Küchenmontage Planungsfehler?“

 

Lieferung: „Erfolgte die Lieferung termingemäß und vollständig?“

 

Montage: „Funktionierten alle Türen, Schübe, Auszüge und E-Geräte einwandfrei?“

 

Reklamationsbearbeitung: „Wurde Ihre Reklamation zügig bearbeitet? Wurden alle Mängel behoben?

Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Bewerten
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Bewerten > Bewertungskriterien ansehen