Küchen Altgeräte: Wohin damit?

Die neue Küche ist fertig montiert. Es hat, oh Wunder, alles geklappt. Mängel sind nicht festzustellen – bis jetzt wenigstens nicht. Die Freude ist riesengroß. Die Arbeit, die nun kommt, wird die Freude nicht trüben, eher steigern: Putzen, Einräumen, die neuen Elektrogeräte ausprobieren.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

Apropos Elektrogeräte. Da stehen sie herum, ausgemustert und nichts mehr wert: Backofen, Kochplatte, Dunsthaube, Kühl-/Gefrierschrank, Geschirrspüler und so weiter. Altgeräte, die entsorgt werden müssen.

Die Küchenmonteure haben inzwischen die Verpackungsmaterialen und den sonstigen Montageabfall auf ihr Auto verladen und wollen sich verabschieden. Halt – und was ist mit den Altgeräten?

Der Obermonteur zuckt mit den Schultern. Die müssen Sie selbst entsorgen, soll das wohl heißen. Mitnichten. So einfach sollten wir uns da nicht abspeisen lassen. Denn:

Am 24.03.2005 ist in Deutschland das Elektro- und Elektronikgeräte-Gesetz in Kraft getreten. Danach sind nicht wir, sondern die Herstellern der Geräte verpflichtet, die Altgeräte zu recyclen oder zu verschrotten.

Wie das dem Grunde nach organisiert werden soll, erfahren Sie beispielsweise direkt beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit:
www.bmu.de/abfallwirtschaft/downloads/doc/5582.php.

Das Gesetz sieht vor, dass die Verbraucher ihre Elektroaltgeräte kostenlos bei den kommunalen Sammelstellen abliefern können. Kostenlos? Also werden uns die Transportkosten zu den Sammelstellen erstattet?

Nee, so weit geht die Liebe des Gesetzgebers nicht. Er befreit uns lediglich von den Gebühren der Sammelstelle. Doch das ist das wenigste. Es bleiben die eigentlichen Transportkosten und die können ganz schön zu Buche schlagen: Benzin für unser Auto, eventuell Mietkosten für Anhänger oder Transporter, Zeitaufwand und so weiter.

Das alles sollten wir bereits beim Küchenkauf bedenken und den Küchenhändler verpflichten, die Elektroaltgeräte für uns kostenlos abzutransportieren. Wie man solche Verpflichtungen vertraglich festzurrt, können Sie nachlesen in meinem Ratgeber Clever Küchen kaufen.

Wie so oft, gibt es auch hier eine andere Seite der Medaille. Das sind die Kosten der Verschrottung, die beim Handel und der Industrie verbleiben. Das Gesetz gestattet, sie auf den Verbraucher abzuwälzen. „Einpreisen“ (in die Preise einrechnen) nennen das die Kalkulatoren. Für uns heißt das Preisaufschlag. Da müssen wir bei unseren Preisverhandlungen zusätzlich aufpassen. Aber das ist ein anderes Thema.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"
Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“