Der Küchenhersteller Schüller Küchen, 91567 Herrieden, gab in diesen Tagen seinen Handelspartnern bekannt, dass er den Consumerbereich mit neuen Produktlinien beleben wird.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

Sie heißen „schüller C2“ und „schüller C3“. Es sind gerasterte Küchen in den Unterschrankhöhen 715 und 780 mm. Als Termin für den Verkaufsstart von „C2“ ist der November 2008 vorgesehen.

„C3“ soll dann im zweiten Quartal 2009 im Handel plaziert werden. Dafür soll die konsumige Modellreihe „creativ“ auslaufen. „creativ“ wird aber in jedem Fall noch bis mindestens Ende 2009 produziert werden.

Consumerbereich? Konsumig?

„Was heißt das?“, fragen Sie jetzt vielleicht. Das beantworte ich gerne. Hinzu kommt, dass ich damit Leser informieren kann, die mich immer wieder direkt über Schüller ausfragen. Sie mokieren sich über die hohen Preise.

Zunächst etwas Grundsätzliches. Wenn Möbel- bzw. Küchenhersteller nennenswerte Marktanteile erobern wollen, gelingt das nur mit Produkten, die im Branchenjargon als „konsumige Ware“ bezeichnet werden. Da müssen die Preise möglichst unten liegen.

Sind die Marktanteile groß genug, kann man es zusätzlich mit teuer versuchen. Das ist dann die so genannte hochpreisige Ware.

Schüller Küchen C2 und C3Der Küchenmöbelhersteller Schüller macht inzwischen beides. Mit seinen Modellreihen „creativ“, „schüller C2“ und „schüller C3“ setzt er auf konsumig, also auf Umsatz und Marktanteile.

Richtig Geld verdienen will er aber mit den hochwertigen Küchen. Diese heißen Schüller next125 und Schüller next line und da liegen die Preise ganz schön oben.

Doch egal ob konsumig oder hochpreisig: Meine Tipps zum Küchen- und Herstellervergleich in Clever Küchen kaufen gelten natürlich auch für die neuen Schüller-Produkte.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“