Was ich hier zum Besten geben möchte, ist nicht erfunden, sondern aus dem wahren Leben gegriffen:

Zunächst betrachtete Holger den Brief misstrauisch. „Gewinnmitteilung – bitte sofort öffnen!“ stand darauf. So etwas kennt man doch, dachte er und wollte das Papier schon in den Abfallkorb werfen. Doch dann sah er den Absender und zögerte. Ein Küchenstudio?

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

„Ach so“, erinnerte er sich, „in dem Laden waren wir doch neulich. Wir wollten mal schauen, ob wir uns eine neue Küche leisten können.“ Und da gab es ja auch ein Preisausschreiben.

Holger machte den Umschlag auf, überflog das Schreiben und stieß einen Schrei aus. Iris kam erschrocken angerannt. Holger riss sie in die Arme und drehte sich mit ihr im Kreis: „Hurra! Wir haben gewonnen! Eine Einbauküche im Wert von 4.000,00 €!“

Es war noch recht früh am Nachmittag, also fuhren sie sofort los. Fast außer Atem stürmten sie ins Küchenstudio. Tatsächlich! Man gratulierte ihnen überschwänglich und führte sie zu ihrem Gewinn. Da stand sie: Eine Küchenzeile 280 cm breit mit den eingebauten Elektrogeräten Backofen, Kochplatte, Dunsthaube und Kühlschrank.

Da Überraschung und Freude inzwischen etwas abgekühlt waren, konnten Iris und Holger realisieren, dass die Küche recht einfach war und auch viel zu klein für ihren großen Küchenraum. Aber man schaut doch einem geschenkten Gaul nicht ins Maul und die Küchenzeile lässt sich gewiss ergänzen, dachten sie. „Na klar!“, sagte man ihnen, „Beim letzten Besuch haben Sie uns ja die Raummaße da gelassen und wir haben im PC auch noch das damalige Angebot gespeichert. Bitte setzen wir uns.“

Die geschenkte Küchenzeile wurde nun richtig aufgemotzt. Man kam dabei auf einen Preis von 14.000,00 €.

„4.000,00 € haben Sie bei uns gut. 10.000,00 € für eine solche Traumküche! Ist das nicht super?“, schwadronierte der Verkäufer.

Verlassen wir das Szenario und erlauben Sie mir bitte Anmerkungen.

Die Verkaufsmasche mit dem Küchengewinn halte ich für durchtrieben intelligent. Denn Ergänzungskäufe sind fast unausweichlich und der Händler kann dabei den Preis unauffällig hochpushen. Außerdem bleibt die Küchenzeile im Laden stehen und wird dem nächsten Gewinner aufgedrückt. Das ist sicherer Reibach mit vermeintlichen Gewinnern.

Sollte es den unwahrscheinlichen Fall geben, dass jemand die Gewinnküche so mitnimmt, wie sie da steht, hat der Händler 1.000,00 € eingesetzt. Denn mehr kostet die nicht.

Ich behaupte das, weil ich weiß, wie der Küchenhandel einkauft. Für die in unserem Beispiel zur Traumküche mutierte Küchenzeile wären 8.000,00 € längst genug. Und für diesen Preis ist sie für clevere Küchenkäufer auch zu haben. Wie man da vorgeht, habe ich in Clever Küchen kaufen ausführlich beschrieben.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“