Ich würde Ihnen ja gerne eine Leserzuschrift bieten, die Erfolg und Freude beim Küchenkauf vermeldet. Leider erreichen mich in der letzten Zeit nur Problemmeldungen wie diese:

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

(…) Nachdem ich ihr Buch online erworben habe und wir inzwischen unsere Küche gekauft hatten und diese auch geliefert wurde, muss ich feststellen, dass wir wohl trotzdem in eine Falle getappt sind.

Leider hatten wir in den Wirren unseres Umzuges, der sehr schnell über die Bühne gehen musste und die Küche ja frühzeitig bestellt werden muss – wegen der Lieferzeiten – mal wieder unser Gehirn auf Durchzug gestellt. Vielleicht können sie uns trotzdem noch einen Rat geben.

Nachdem unser Küchenaufmaß von der Firma erledigt wurde, bekamen wir nochmals den Kaufvertrag zugeschickt, worüber wir uns schon wunderten und riefen bei der Firma an, warum das so wäre. Es hieß am Telefon, dass dies üblich wäre nach dem Aufmaß. Also haben wir leider diesen Vertrag unterschrieben zurückgeschickt und nicht bemerkt, dass Änderungen vorgenommen wurden.

Nun, nach der Küchenmontage haben wir andere Griffe, wie die zuerst ausgesuchten und auch die Marke des Backofens wurde von der Firma einfach, ohne uns separat darauf hinzuweisen, im Vertrag geändert. Da noch andere Mängel bestehen (Ceranfeld defekt, Einbauschrank des Kühlschrankes weist ein sichtbares Loch auf, Kohlefilter zur Dunstabzugshaube ist falsch, Rollladenschrank ist sehr schwergängig usw.) haben wir einen höheren Betrag der Restzahlung einbehalten.

Das Küchenstudio ist natürlich bereit, die defekt gelieferten Dinge nachzuliefern, besteht ansonsten jedoch auf die Einhaltung des zweiten Kaufvertrages, den wir so nicht wollten. Ich weiß, dass wohl rechtlich die Firma auf der sicheren Seite ist, dennoch beschleicht mich das Gefühl, als wäre das eine Masche. Haben sie möglicherweise Kenntnis von solchen Geschäftsgebaren?

Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen sehr verbunden!

Ich antwortete:

„Hallo, im Möbel- und Küchenhandel gibt es nichts, was es nicht gibt. Auch der von Ihnen geschilderte Dreh ist da drin.

Ich kann Ihnen leider nichts raten, weil es eine Rechtsfrage ist und ich zur Rechtsberatung im Einzelfall nicht befugt bin. Ich persönlich würde nachbessern lassen und anschließend Schadensersatz verlangen.

Fragen Sie mich aber bitte nicht nach dessen Höhe. Denn auch das wäre unerlaubte Rechtsberatung. Gott sei Dank haben Sie noch Geld zurück behalten.“

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“