Musterhaus Küchen: Günstige Preise für Eigen- und Fremdmarken?

Musterhaus Küchen sind vielen Verbrauchern – vor allem durch die Werbung – ein Begriff. Wer und was steckt hinter Musterhaus Küchen? Was lässt sich über Qualität und Preise der Musterhaus Küchen sagen? Diese und weitere Fragen klären wir für Sie in diesem Beitrag.

Musterhaus Küchen – MHK Group
Im Gefierth 9 A
63303 Dreieich
Musterhaus Küchen

Die Marke Musterhaus Küchen

Es klingt zunächst alles ganz wunderbar: 1980 gründet ein findiger Unternehmer namens Hans Strothoff den Einkaufsverband MHK Musterhaus Küchen. Dessen Ziel ist es zum einen, mittelständischen Fachhändlern den Rücken zu stärken und ihnen günstige Konditionen in Einkauf, Vertrieb sowie Verkauf zu sichern.

Zum anderen soll auch der Käufer davon profitieren, den die (vermeintlich) günstigen Preise für Musterhaus Küchen und das Service-Paket von der Planung bis zur Altküchen-Entsorgung in die Ausstellungen locken.

Aus der Idee, die sicher viele begeistert hat, wird nach und nach ein international tätiges Unternehmen, die MHK Group, zu der nicht allein die Gesellschafter – die Küchenstudios und Fachgeschäfte als Franchisenehmer – sondern auch eine eigene Bank und diverse in- und ausländische Gesellschaften gehören.

Über 2.700 Fachgeschäfte sind europaweit heute Teil der MHK Group, die neben den bekannten und weniger bekannten Küchen auch eigene Label in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in Belgien, den Niederlanden und in Spanien präsentiert.

Ihren Mitgliedern, den Fachhändlern, bietet die MHK Group nicht nur bessere Konditionen im Einkauf, sie berät und unterstützt sie auch bei der Auswahl eines Standortes und versorgt sie mit allem, was für den erfolgreichen Verkauf erforderlich ist: Von der Software für den Vertrieb über die Marketing Beratung und die Musterküchen.

Die Eigenständigkeit manch eines familiengeführten Unternehmens, das sich Unterstützung erhoffte und Franchisenehmer wurde, geht dabei weitgehend verloren. Und auch das Interesse des Kunden, der hohe Qualität zu niedrigen Preisen erhofft, steht längst nicht mehr im Mittelpunkt. Denn wo aus einer Idee ein Imperium wird, sucht dieses in der Regel bald nur noch, sich selbst zu erhalten.

Eigenmarken und Fremdmarken im munteren Mix

Das Angebot der Musterhaus Küchen umfasst Produkte bekannter Küchenhersteller wie Nobilia Küchen, Nolte oder Häcker sowie zahlreiche Eigenmarken, die ebenfalls aus bewährten Herstellerhäusern stammen, aber unter den Namen Unic, Designo, Elementa und Xeno Küchen offeriert werden.

Unic Küchen

Jede der Marken spricht eine andere Zielgruppe an und wird mit einem anderen Marketingkonzept vertrieben. So werden beispielsweise Unic Küchen als moderne Küchen von hohem Mehrwert über den Küchenfachhandel vermarktet. Die Auswahl an Fronten umfasst Melaminharzbeschichtungen (Unifarben und Hozdekore), Lack in Hochglanz und Matt, Lacklaminat, Echtholz und Glas.

Designo Küchen

Designo Küchen bietet die MHK Group als Designerküchen in speziellen Shops von Einrichtungshäusern an. Die Shops sind einheitlich gestaltet. Man setzt hier ebenso wie bei den Küchen selbst auf einen hohen Wiedererkennungswert.

Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich um Einbauküchen, bei denen der Design-Aspekt im Vordergrund steht. Designo Küchen sind in acht verschiedenen Preisgruppen erhältlich. Neben Modellen in Hochglanz oder Echtglas ergänzen Holzfronten das Programm.

Olaf GüntherTipp von TV-Küchenexperte Olaf Günther: "Ihre neue Küche je nach Hersteller bis zu 12.000,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Elementa Küchen

Auch Elementa Küchen werden als MHK-Eigenmarke vertrieben. Zur Zielgruppe gehören Sie, wenn Sie eine Küche nicht allein nach Material, Front und Farbgebung aussuchen, sondern auch auf Aspekte wie nachhaltige Fertigung und einen sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen achten.

Die Elektrogeräte der Elementa Küchen werden unter den Gesichtspunkten Energie- und Leistungseffizienz ausgesucht. Bezüglich der Küchenfronten von Elementa-Modellen haben Sie die Wahl zwischen Kunststoff, Lackoberflächen (Hochglanz oder Matt), Holzfronten sowie Metall- und Betonoptikfronten.

Xeno Küchen

Attraktive Preise verspricht die MHK Group den Käufern der Xeno Küchen, die unter anderem mit Elektrogeräten von Bosch ausgestattet werden können. Zu den Xeno Küchen gehören auch grifflose Modelle mit fugenloser Laserkante aus der Modellreihe Line N.

Die Bezeichnung Line N zielt auf das Design der Küchen ab, an denen die klare Linienführung auffällt. Zur Auswahl stehen 23 verschiedene Fronten und 500 verschiedene Schranktypen. Es werden zudem vier Sockelhöhen sowie 24 „Aktivhöhen“ angeboten, sodass sich die Planung nach ergonomischen Gesichtspunkten als ein wichtiger Aspekt, den Xeno Küchen ermöglichen, bewerten lässt.

Neben den modernen Küchen runden Küchen mit klassischem Akzent und Landhausküchen das Xeno-Küchenprogramm ab. Die Küchen werden in neun verschiedenen Preisgruppen angeboten.

Moderne Küchen und Landhausküchen bekannter Küchenhersteller

Neben den Eigenmarken finden Sie in den zur MHK Group gehörenden Fachgeschäften auch die Markenküchen bekannter Hersteller. Diese werden in die schlichten Kategorien moderne Küchen und Landhausküchen unterteilt. Die folgenden Beispiele geben einen Einblick in das umfangreiche Programm.

Moderne Küchen

Moderne Küchen, die über die Händler der MHK Group angeboten werden, zeigen ein zeitgenössisches, typisch linienbetontes und fast schon minimalistisch anmutendes Design. Beispiele hierfür sind:

  • Pura 834 von Nobilia – Lackfront in Hochglanz Weiß mit integrierter Griffleiste in Alu-Optik;
  • Manhattan von Nolte – in vier Holzdekoren wie beispielsweise Kansas Oak sägerau und in Steindekor Marmor Grau;
  • Alnodur von Alno – in Weiß und Steinbuche-Nachbildung, mit Rollladenschränken, hinter denen auch die größeren Küchengeräte verschwinden können;
  • Horizon Facett Vitrin von Zeyko – eine Premiumküche, die mit ihrer grifflosen Glasfront im Design klar reduktionistisch gestaltet ist.

Landhausküchen

Eigene Landhausküchen führt die MHK Group lediglich unter dem Label Elementa im Sortiment. Dafür sind neben den den bekannten Küchenherstellern wie Leicht, Nobilia, Rational, Siematic und Alno auch einige weniger bekannte Anbieter wie Hofemeier oder Walden im Programm.

Modelle von Hofemeier sind teils klassisch zeitlos, teils aber auch üppig und mit einer Vorliebe für stilvolle Details wie Pilaster und Kränze, Glasrahmentüren und Highboards, die an das gute alte Küchenbüffet erinnern, ausgestattet. Wer es nicht nur romantisch, sondern auch ökologisch mag, wirft einen Blick auf die Massivholzküchen von Walden, deren Fronten unter anderem aus massivem, geöltem und gewachstem Erlenholz gefertigt sind.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"

Tests und Prädikate im Vergleich

Nun ist es mit Bezeichnungen wie „Bio“, „nachhaltig“, „ressourcenschonend“ natürlich eine etwas fragwürdige Sache – jedenfalls solange keine starken und aussagekräftigen Zertifikate vorhanden sind, die bezeugen, welche Tests durchgeführt wurden und wofür genau die Begriffe eigentlich stehen. Auch ist der Vergleich schwierig, sofern der Hersteller selbst nicht bekannt ist.

Ähnliches gilt für Begriffe wie „modern“ oder „klassisch“, „Designerküche“ oder „ergonomische Arbeitshöhen“ – das alles sind mittlerweile Worthülsen, die in jedem einzelnen Fall hinterfragt und auf ihren Gehalt abgeklopft werden müssen.

Denn wie die Erfahrung zeigt, wird in den wenigsten Fällen eine Küche mit bestimmten Ausstattungsmerkmalen verkauft oder gekauft. Gekauft wird die Vorstellung von einer Küche, wie sie die jeweilige Marketingstrategie uns vermittelt. Das gilt auch für Einkaufsverbände, die doch uns, die Konsumenten, eigentlich in besonderer Weise beglücken und mit ihren Ansprüchen berücksichtigen wollen.

Ob Ihre neue Designerküche von MHK also wirklich einen anerkannten Designpreis erhalten hat oder einfach von irgendeinem Designstudenten im unbezahlten Praktikum (was ja nicht bedeutet, dass sie hässlich sein muss) entworfen wurde, erfahren Sie tatsächlich nur, indem Sie sich gründlich informieren.

Qualität und Bewertung: Vergleichsweise schwierig?

Womit wir bei der nächsten Schwierigkeit wären: Wie vergleicht man Küchen, deren Hersteller mehr oder weniger offen verschwiegen wird?

Natürlich, die Details wie Materialien und Ausstattung lassen sich herausfinden – nur ist es oft mühselig, sich in der Vielzahl der Modelle alle einzelnen Elemente zusammenzusuchen.

Hinzu kommt, dass der Kunde bei einem Küchenverband, der damit wirbt, durch günstige Einkäufe auch Nachlässe auf die sonst üblichen Preise oder Preislisten gewähren zu können, vermutlich eher bereit ist, zu glauben, dass er es hier mit echten Niedrigpreisen für die eigene Traumküche zu tun hat und den Vergleich eher oberflächlich oder – noch schlimmer – überhaupt nicht betreibt.

Nachlässigkeit ist auch im Fall der MHK Group also kein guter Berater. Schließlich müssen die gewaltigen Umsätze und Gewinne, die das Unternehmen erzielt, ja irgendwoher stammen.

Wenn Sie sich hier auf unserer Website bereits ein wenig mit der Materie befasst haben, wissen Sie: Schon der Austausch oder das Weglassen einiger weniger Komponenten kann die Preise entscheidend beeinflussen. Die Vergleichsmöglichkeiten allerdings auch. Gehen Sie daher sorgfältig mit Ihrem Budget um und kaufen Sie auch bei Fachhändlern mit vermeintlichen Niedrigpreisangeboten clever.

Wie Sie dies am besten tun und beim Kauf Ihrer neuen Küche satte Summen sparen, sowie hilfreiche Tipps und wichtige Adressen zum Küchenkauf finden Sie hier in Clever Küchen kaufen.

Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“