Pino Küchen: Was Sie über Preise und Qualität wissen sollten

Dass modernes Design, komfortable Ausstattungen und großer Freiraum bei der Küchenplanung nicht viel kosten müssen, will Pino Küchen mit seiner aktuellen Kollektion einmal mehr unter Beweis stellen.

Doch welche Preise für Pino Küchen verlangen die Händler tatsächlich? Und geht die Qualität der Pino Küchen in Ordnung? Wir geben Ihnen die Antworten auf dieser und den nächsten Seiten.

Pino Küchen GmbH
Buroer Feld 1
06869 Klieken/Coswig
Pino Küchen

Die Marke Pino

Im Vergleich zu den vielen traditionsreichen Küchenherstellen ist die Pino Küchen GmbH ein recht junges Unternehmen. Es wurde erst im Jahr 1994 in Sachsen-Anhalt als Tochtergesellschaft der ehemaligen Alno AG gegründet.

Im Zuge der Alno-Insolvenz erfolgte die Übernahme von Pino durch eine Investorengruppe unter wesentlicher Beteiligung von Nobilia zum 01.10.2017.

An der grundsätzlichen Ausrichtung auf dem Küchenmarkt hat der Besitzerwechsel jedoch nichts geändert. Zielgruppe der Pino Küchen sind nach wie vor Käufer, die sich eine solide ausgestattete, moderne Einbauküche wünschen, aber nur wenig Geld investieren wollen oder können.

Folglich gibt es Pino Küchen als Einstiegsmarke hauptsächlich bei den großen Möbeldiscount-Ketten wie Poco, Möbel Boss und Roller sowie in einigen Baumärkten (z.B. Hornbach) zu kaufen. Darüber hinaus haben aber auch zahlreiche kleinere Küchenstudios den Küchenhersteller im Programm.

Pino Küchen werden außer in Deutschland auch international vertrieben. Zu den Exportländern zählen die Beneluxstaaten, China und Japan.

Doch nicht nur in Bezug auf die Preise will Pino Küchen bei den Kaufinteressenten punkten. Mit nur zwei bis drei Wochen sind die Lieferzeiten außergewöhnlich kurz. Und wenn es – aus welchen Gründen auch immer – noch schneller gehen muss, dann kann die Lieferung gegen Mehrpreis sogar innerhalb von fünf Werktagen erfolgen.

Einen klassischen Werksverkauf betreibt Pino Küchen nicht. Wer in der näheren Umgebung von Coswig wohnt, der kann jedoch im 2.-Wahl-Verkauf vielleicht ein Schnäppchen in Form von einzelnen Schränken, Elektrogeräten oder Arbeitsplatten machen.

Planung und Gestaltungsoptionen einer Pino Küche

Grundlage für die Planung jeder Pino Küche ist die Unterschrank-Korpushöhe von 723 mm (5 Raster). Kombiniert mit den drei wählbaren Sockelhöhen 105, 155 oder 205 mm sowie einer 40 mm starken Arbeitsplatte lassen sich folglich Arbeitshöhen von 868, 918 und 968 mm realisieren.

Das ermöglicht ein ergonomisches Arbeiten für Personen mit einer Körpergröße von etwa 160 bis 195 cm.

Zur Planung einer Pino Küche nach Wunsch stehen im aktuellen Modelljahr zur Verfügung:

  • Unterschränke in acht Breiten von 30 bis 100 cm,
  • Hochschränke in fünf Höhen,
  • Oberschränke in vier Höhen,
  • 10 Fronten in 47 Varianten,
  • 39 Griffe, überwiegend in Form von Bügel- und Relinggriffen,
  • 18 Arbeitsplatten, hauptsächlich in Holz- und Steinoptik sowie
  • 8 Korpusdekore in Unifarben und Holznachbildung.

Ergänzt wird die überschaubare Auswahl mit 10 verschiedenen Motiven für die Nischenverkleidung.

Standards in der Ausstattung, wie man sie von anderen Küchenherstellern her kennt, werden ebenfalls bedient – teilweise allerdings nicht serienmäßig. Zu den aufpreispflichtigen Extras gehören unter anderem verglaste Zargen bei den Auszügen und Tür-Clipscharniere mit integrierter Dämpfung.

Dass Pino sich vor allem an eine junge oder jung gebliebene Käuferschaft richtet, zeigt sich nicht allein im lockeren Du, mit dem die Interessenten im Katalog angesprochen werden, sondern auch in trendigen Elementen wie zum Beispiel Regale mit Metallrahmen und in den schwungvoll frischen Farben bei den Fronten.

Selbstverständlich lässt sich eine Pino Küche in fast allen erdenklichen Formen zusammenstellen: Vom einfachen Küchenblock bis hin zur modernen Küche mit Kochinsel. In letzterem Fall sorgen praktische Theken-Essplätze für den fließendem Übergang zwischen Wohn- und Essbereich.

Ferner widmet sich Pino Küchen dem Thema Hauswirtschaftsraum. Ein spezielles Schrankprogramm garantiert hier ein platzsparendes und praktisches Unterbringen von beispielsweise Waschautomat, Staubsauger oder Putzmitteln.

Heinz G. GüntherAbzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

"91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren schlimmstenfalls sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren." Mehr erfahren...

Die Pino Küchen Fronten: Wenig Auswahl aber voll im Trend

Pino Küchen wurden ursprünglich in die Modelllinien Country, Home und Lifestyle unterschieden. Eine Sortierung, die der Küchenhersteller so jetzt nicht mehr vornimmt.

Die insgesamt 10 Fronten, deren Oberflächenfinish bzw. -farben beständig an die wechselnden Kundenansprüche angepasst werden, sind in fünf verschiedene Preisgruppen von 0 bis 4 eingeteilt.

Hochwertige Lackierungen oder gar Furniere lassen sich im Programm der Pino Küchen Fronten nicht finden. Dafür aber robuste Melaminharzbeschichtungen, Folie und Lacklaminat, die je nach Modell als Unidekore in Hochglanz und matt oder als Holznachbildung zu haben sind.

Als Einsteigermodell ist die Front PN 80 in Preisgruppe 0 platziert. Die PN 80 ist gegenwärtig in fünf Unifarben erhältlich, darunter das häufig gewählte Weiß.

Pino Küche PN 80 in Weiß

Foto: © Pino Küchen

Die Preisgruppe 1 besetzt das Modell PN 105, das mit einer Melaminharzbeschichtung versehen ist. Lieferbar sind jetzt sechs Farbausführungen, wie beispielsweise der kräftige Farbton Rubinrot, das helle Pastellblau und das angesagte Achatgrau.

Gleich eingestuft ist die PN 100, eine Melaminharzfront in Holzdekor (6 Ausführungen) oder im angesagten Beton-Look (4 Varianten, hier abgebildet in 665 Beton Weißgrau).

Pino Küche PN 100 in Beton Weißgrau

Foto: © Pino Küchen

Zur Preisgruppe 2 zählen die Modelle

  • PN 205 – eine weitere Melaminharzfront, die puristischen Metall-Look in die Küche bringt. Die Farboptionen der PN 205 nennen sich Alux Champagner, Bronze, Gold und Caviar.
  • PN 220 – mit einem Oberflächenfinish aus Lacklaminat. Die PN 220 ist zu haben in Weiß, Magnolienweiß und Steingrau (jeweils in Hochglanz).
  • PN 215 – die drei Farbstellungen in Hochglanz nennen sich bei der PN 215 Kaschmirgrau, Grafit und Weiß.
  • PN 210 – keine Chance für unschöne Fingerabdrücke: Die lackierte PN 210 besitzt Anti-Fingerprint-Eigenschaften, erhältlich in sieben Farben (hier gezeigt in Schwarz supermatt und in Kombination mit der PN 205 in Alux Gold).
Pino Küche PN 210 in Schwarz supermatt | PN 205 in Alux Gold

Foto: © Pino Küchen

Preisklasse 3 umfasst zwei Lacklaminat-Fronten. Zum einen die PN 380 in 3 matten Farben, zum anderen die PN 370 in Hochglanz Weiß, Grafit, Magnolienweiß oder Rot (im Bild).

Pino Küche PN 370 in Rot Hochglanz

Foto: © Pino Küchen

Olaf GüntherHohe Inflation: Preisschock bei Küchen

TV-Küchenexperte Olaf Günther rät:

"Wer jetzt eine Küche kaufen möchte, muss höllisch aufpassen. Angebliche Rabatte als Lockvögel können Sie jedenfalls vergessen. Gehen Sie deshalb nach unserem bewährten 7-Schritte-Plan vor und Sie werden überrascht sein, wie günstig Sie wegkommen." Mehr erfahren...

Preisklasse 4 schließlich wartet mit einer klassischen Front in Rahmenoptik (Landhausküche) auf, nämlich mit der PN 435 in Weiß, Cosmos Grey, Magnolienweiß und Kaschmirgrau matt (im Bild). Beim Modell PN 435 handelt es sich um eine Trägerplatte aus MDF, die mit einer Kunststofffolie fugenlos ummantelt ist.

Pino Küche PN 435 in Kaschmirgrau

Foto: © Pino Küchen

Nicht mehr im Angebot dagegen sind die Pino Fronten

  • PN 485 – eine Kassettenfront in Magnolienweiß supermatt.
  • PN 400 – in Hochglanz Seidenweiß oder Sandbeige Metallic (hier in Kombination mit PN 100 in Steineiche Dekor).
Pino Küche PN 400 in Sandbeige Metallic Hochglanz | PN 100 in Steineiche Dekor

Foto: © Pino Küchen

In dem einen oder anderen Möbelhaus sind beide Küchen sicher noch im Abverkauf zu haben.

Pino Küchen: Fronten

Anzahl der Fronten nach Oberflächen

OberflächenmaterialAnzahlBeispiel
1. Melaminharz4PN 80
2. Lacklaminat4PN 220
3. Folie1PN 435
4. Lack1PN 210

Qualität der Pino Küchen: Gütesiegel und Tests sind Mangelware

Tests und Gütezeichen sind in der Branche ein probates Mittel, die Qualität der eigenen Küchen zu dokumentieren – zumal immer mehr Verbraucher schadstoffarm und nachhaltig hergestellte Produkte bevorzugen.

Doch in diesem Punkt sieht es bei Pino Küchen noch etwas mager aus. Immerhin besitzt man seit April 2023 drei Siegel der DGM (Deutsche Gütegemeinschaft Möbel), nämlich das Goldene M sowie das Klimapakt- und Emissionslabel. Eine Zertifizierung für die Nutzung von Ressourcen aus nachhaltiger Waldwirtschaft ist nicht vorhanden.

Klar ist, dass man von einem Küchenprogramm im Niedrigpreissektor diesbezüglich nicht allzu viel erwarten kann. Unserer Bewertung nach dürfte es schon ein wenig mehr sein, aber der Küchenhersteller ist ganz sicher auf dem richtigen Weg.

Pino Küchen: Qualitäts- und Gütezeichen

Bedeutende Gütesiegel bei Küchenmöbeln (* = Zertifikate der DGM)

LabelJa / Nein
1. Goldenes M *✔️
2. Möbel Made in Germany *
3. Klimapakt Möbelindustrie *✔️
4. Möbelherstellung klimaneutral *
5. Möbel klimaneutral *
6. Möbel zirkulär nachhaltig *
7. FSC
8. PEFC
9. Blauer Engel
10. GS – geprüfte Sicherheit✔️
11. Möbel schadstoffgeprüft *✔️

Ein eher minimalistisches Bild zeigt sich, wenn man die Konstruktion des Korpus näher untersucht. Die verarbeiteten Materialstärken entsprechen dem, was in diesem Marktsegment als Standard angesehen werden kann.

Gut ist, dass Pino Küchen zumindest bei den Beschlägen in das obere Regal greift und ausschließlich Produkte des Markenherstellers Blum verbaut.

Pino Küchen: Qualitätsmerkmale

KriteriumWert
1. Korpusraster141 mm
2. Korpushöhen Unterschrank723 mm
3. Korpusplattenstärke16 mm
4. Stärke Konstruktionsboden16 mm
5. Rückwandstärke3,0 mm
6. Vorderkante als Dickkante✔️
7. Korpusdichtprofil
8. Korpus innen und außen farbgleich
9. Einlegeböden Stärke16 mm
10. Einlegeböden gesichert✔️
11. Schubasten- und AuszugssystemBlum
12. TürscharniereBlum
13. Faltklappen- und LiftttürenbeschlägeBlum
Heinz G. GüntherAbzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

"91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren schlimmstenfalls sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren." Mehr erfahren...

Die Preise im Vergleich: Was kostet eine Pino Küche?

Eine einfache Pino Küche in Zeilenform (270 cm, Standardausstattung und ohne Elektrogeräte) kostet laut Preisliste rund 1.500,00 € aufwärts. Aufgrund der vielen optionalen Extras können die Preise ausstattungs- und größenabhängig jedoch schnell bei 3.000,00 € oder gar 6.000,00 € (L-förmige Planung) liegen.

Das erscheint einem Küchenkäufer, der die Preise für Markenküchen studiert, eher gering. Lohnt sich also die Anschaffung einer Pino Küche aus dem Niedrigpreissegment?

Wie immer gilt unseren Erfahrungen nach auch hier: Der Vergleich ist in zwei Richtungen durchzuführen.

  1. Sehen Sie sich bei alternativen Herstellern um. Denn vielleicht bietet einer davon gerade diejenige Frontfarbe, die Sie besonders ansprechend finden. Oder einer hat genau das Ausstattungsdetail, das Sie sich gewünscht haben.
  2. Nicht jeder Händler setzt die Preisvorgaben des Herstellers gleich um. Da lauern also zahlreiche Preisfallen – und zwar nicht nur Rabatt oder Prozente auf unrealistische Listenpreise.

Mehr zur Bewertung der Pino Küchen im Vergleich zu anderen Herstellern und wie Sie – je nach Küchengröße und Ausstattung – mit unserem 7-Schritte-Küchendeal 1.000,00 € und mehr beim Kauf einer Küche im Einsteigersegment sparen, verraten wir Ihnen hier.

Erfahrungen mit Pino Küchen

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Pino Küche?

Benotung 2.9 von 5 (1469 abgegebene Bewertungen / Stimmen, ungeprüft)

Clever Küchen kaufen

Abzocke beim Küchenkauf

TV-Küchenexperte Heinz G. Günther mahnt:

„91,4% aller Küchenkäufer:innen zahlen zu viel oder verlieren sogar Geld, weil Sie diese 11 Tricks der Händler nicht kennen und die Warnsignale völlig ignorieren.“ Mehr erfahren….