Schröder Küchen: Was Sie über Preise und Qualität wissen sollten

Schröder Küchen zählt zum Kreis der kleineren Küchenhersteller. Sind die Küchen eine Alternative zu denen der großen Massenproduzenten? Was lässt sich über Qualität und Preise sagen? Lesen Sie unsere Antworten auf dieser und den nächsten Seiten.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

Schröder Küchen GmbH & Co. KG
Oeppingsbrink 7
32278 Kirchlengern
Schröder Küchen

Premium und New Line: Die Unterschiede im Sortiment

Das Unternehmen Schröder aus Kirchlengern gehört zu den traditionsreichen Küchenherstellern Deutschlands. Gegründet wurde die Firma, die sich bis heute in Familienbesitz befindet, bereits im Jahre 1926.

Mittlerweile liegt der Fokus auf Einbauküchen und der Hersteller bietet eine breite Produktpalette an. Dabei stehen vor allem die höherwertigen Küchen im Mittelpunkt. Es finden sich jedoch auch preiswertere Modelle aus dem mittleren Preissegment im Produktionsprogramm.

Erwerben können Sie Schröder Küchen über zahlreiche Händler, auch die großen Ketten wie Möbel Martin, Porta und Zurbrüggen sind darunter.

Das Portfolio des Herstellers teilt sich zunächst in zwei unterschiedliche Modellreihen auf. Dies ist zum einen die New Line, die im Programm die Einstiegsküche darstellt. Zum anderen bietet Schröder Küchen noch die Serie Premium an. Diese unterteilt sich wiederum in mehrere Designvarianten und bietet so viel Freiraum bei der individuellen Küchenplanung.

Schröder KüchenInnerhalb beider Linien stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, um ihre neue Einbauküche nach Wunsch zu gestalten.

Dies umfasst nicht nur die Fronten, sondern auch die Farbe des Korpus, die Arbeitsplatte, das Griffsystem sowie die Beleuchtungsoptionen.

Die New Line S 140 von Schröder Küchen basiert auf einer Unterschrank-Korpushöhe von 720 mm und dem Rastermaß 140 mm. In Verbindung mit unterschiedlichen Sockelhöhen und Arbeitsplattenstärken lässt sich so eine Arbeitshöhe von 86 bis 96 cm realisieren.

Wer mit klassischen Griffen nichts am Hut hat, kann sich für die grifflose Ausführung der New Line entscheiden, die der Hersteller mit GL 720 bezeichnet.

Hängeschränke in sieben und Hochschränke in vier bzw. drei Höhen (GL 720) stellen jedenfalls sicher, dass mit beiden Varianten sowohl einfache Zeilen, als auch große L- und U-förmige Küchen problemlos zusammengestellt werden können.

In der New Line dominieren Fronten mit einer Kunststoff-Oberfläche. Beispiele hierfür sind die melaminharzbeschichteten Modelle Silk in Hochglanz und Calm H in Holdekor, die Schichtstofffront Esprit sowie Young Gloss (Lacklaminat). Ferner zählen UV-Lackfronten wie Luce und Opaco zum Angebot.

Die Schröder Premium Line S 126 und GL 780 (grifflos) hingegen bietet grundsätzlich die gleichen Optionen, jedoch mit viel mehr Freiheiten in Bezug auf Planung und Gestaltung: Die Unterschrank-Korpushöhe von 780 mm sorgt hier für mehr Stauraum, Hänge- und Hochschränke stehen in acht bzw. neun Höhen (GL 780 sechs) zur Verfügung.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"

Darüber hinaus ist die Bandbreite an Frontoberflächen und -materialien in der Premium Line deutlich größer. Als Beispiele möchte ich an dieser Stelle die Modelle Passion R2 (Hochglanz Lack), Luna R2 (Mattlack), Fenix Steel (Echtmetall), Concrete (Beton) und Fenix (Nanotech-Oberfläche, Schichtstoff matt) anführen.

Um dem Kaufinteressenten das umfangreiche Programm näherzubringen, teilt Schröder seine Premium Line weiter in die Kategorien Matt, Hochglanz und Oak-Line bzw. Modern und Landhaus ein.

Im aktuellen Katalog zeigt der Hersteller daher zahlreiche Modellküchen, in denen Optik und Funktionalität aufeinander abgestimmt sind. Ein Beispiel ist die Passion snow / Split-Oak H anticato natur, die zur Oak-Line gehört. Schröder Küchen hat hier weiße Lackoberflächen mit Eiche Furnier kombiniert und zeigt eine elegante, moderne Küche mit Kochinsel.

Schröder Küchen im Test

Beim Küchenkauf sind vor allem die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis entscheidend. Oftmals fällt der Vergleich zwischen zwei oder mehreren Küchenherstellern schwer, denn jedes Möbelhaus beziehungsweise jeder Händler vertreibt seine favorisierten Marken. Ein Blick ins Detail und Erfahrungen verraten, was Sie von einem bestimmten Hersteller erwarten dürfen.

Bei den Schubkästen setzt Schröder Küchen bei beiden Modellreihen Systeme mit gesteuertem Vollauszug und Dämpfung ein. Dies sorgt dafür, dass die Schubladen geräuschlos schließen und selbst bei voller Beladung leichtgängig sind.

Schubladen mit einer Breite von bis zu 60 cm können mit maximal 30 kg belastet werden. Die Schubladen ab einer Breite von 80 cm tragen sogar bis zu 50 kg. In der Premium Line stehen Komfortauszüge für Schubladenbreiten bis 120 cm zur Verfügung.

Ebenfalls ausschließlich in der Premium Line vorhanden sind die Schwerlastbeschläge. Diese sorgen auch bei größerer Belastung für eine lange Lebensdauer der Mechanik.

In der Premium Line von Schröder Küchen stehen Ihnen insgesamt sieben Konzepte zur Umsetzung einer grifflosen Küche zur Verfügung. So gibt es beispielsweise Lösungen mit abgeschrägter Tür und aufliegender Griffleiste, etwa das GLV-E Profil mit einer Metallleiste aus Edelstahl.

Beim Korpus verarbeitet Schröder 19 mm starke Holzwerkstoffplatten, was durchaus als Merkmal solider Qualität gewertet werden kann. Während bei der New Line der Korpus nur in vier verschiedenen Farben wählbar ist, sind es bei der Premium Line stolze 18 Farben.

Olaf GüntherTipp von TV-Küchenexperte Olaf Günther: "Ihre neue Schröder Küche bis zu 5.000,00 € günstiger! Wo und wie zeigen wir Ihnen hier..."

Preise für Schröder Küchen

Die beiden Serien New und Premium Line sind in verschiedenen Preisklassen angesiedelt und richten sich dementsprechend an unterschiedliche Zielgruppen. Da zusätzlich jede Schröder Küche individuell geplant wird und jeder Händler anders kalkuliert, ist es sehr schwer, exakte Preise für eine komplette Küche des Herstellers zu beziffern.

Die New Line bewegt sich im mittleren Preissegment, also etwa zwischen 5.000,00 und 10.000,00 € für eine Einbauküche durchschnittlicher Größe.

Die Premium Line hingegen ist in der gehobenen Preisklasse platziert. Je nach Ausstattung und Anzahl der Schränke müssen Sie hier in aller Regel laut Preisliste mit einem höheren 5-stelligen Betrag rechnen.

Wie die Schröder Küche im Vergleich zu anderen Herstellern zu bewerten ist und wie Sie dann beim Kauf bis zu 5.000,00 € sparen, lesen Sie in Clever Küchen kaufen.

Bewertungen, Meinungen und Empfehlungen Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:
Sort by:

Seien Sie der erste der eine Bewertung abgibt.

User Avatar
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Ihre Erfahrungen mit diesem Studio:


Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“