Häcker Küchen: Qualität und Test

Klasse statt Masse? Der Branchengigant Häcker Küchen will zeigen, dass beides durchaus miteinander vereinbar ist und die Qualität auch bei der Produktion hoher Stückzahlen nicht zwangsläufig auf der Strecke bleiben muss.

Heinz G. GüntherOlaf GüntherDie Autoren: Die Küchen-Experten Heinz G. und Olaf Günther, bekannt aus über 30 TV-Reportagen in SAT1, RTL und ARD.

Und unserer Meinung nach ist das den Rödinghausenern bis heute auch gelungen.

Die Qualität zeigt sich bei einer Einbauküche zunächst am Zusammenbau und an der Verarbeitung der Korpusteile. Zumindest in dieser Hinsicht überlässt der Küchenbauer nichts dem Zufall.

Die Qualität der Häcker Küchen ist an der Verarbeitung erkennbar

Der Korpus besteht bei allen Häcker Küchen der Modelllinien classic und systemat aus 16 mm starken Holzwerkstoff-Trägerplatten mit Kunststoffdickkanten auf allen Vorderkanten.

Die gewählte Materialstärke verspricht folglich einen dauerhaft stabilen Zusammenhalt des Korpus. Die Beschichtung der Korpuskanten gewährleistet die erforderliche Robustheit gegen die im täglichen Gebrauch auftretenden mechanischen Einwirkungen.

Auch bei den Beschlägen geht man bei Häcker keine Kompromisse ein. Zulieferer bei Schüben und Auszügen ist Grass, A-6973 Höchst. Bei den Türscharnieren greift man auf die bewährten Qualitätsprodukte von Blum zurück.

Die Küchenfronten, egal ob aus Kunststoff oder aus echtem Holz, sind durchweg sauber verarbeitet. Bei den Lackfronten ist positiv zu bemerken, dass nur Lacke auf Wasserbasis eingesetzt werden.

Häcker Küchen: Qualität durch sauber gearbeitete FrontenDamit an den Frontkanten keine Feuchtigkeit eindringen kann – was unweigerlich zum Aufquellen und damit zur Zerstörung der Küchenfront führen würde – werden die Kanten fugenlos verleimt. Häcker bezeichnet sein spezielles Verfahren mit PUResist.

Einlegeböden bei Küchenschränken müssen hohe Lasten – etwa durch gestapelte Teller oder Konservendosen – tragen können. Bei der Linie Häcker systemat haben diese daher eine Stärke von 19 mm. Auch die Ober- und Unterböden der Hängeschränke haben dieses Maß.

Häcker Küchen: Qualitätsmerkmale

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Modellreihen Häcker classic und systemat

Kriteriumclassicsystemat
Korpusraster140 mm130 mm
Korpushöhen Unterschrank721 / 780 mm715 / 780 / 845 mm
Korpusplattenstärke16 mm16 mm
Stärke Konstruktionsboden16 mm16 mm
Rückwandstärke3,0 mm HDF3,0 mm HDF
Vorderkante als Dickkante✔️✔️
Korpusdichtprofil
Korpus innen und außen farbgleich✔️ 3 Designkorpusse
Einlegeböden Stärke16 mm19 mm
Einlegeböden gesichert✔️✔️
Schubasten- und AuszugssystemGrassGrass
TürscharniereBlumBlum
Faltklappen- und LiftttürenbeschlägeBlumBlum

Es gibt noch einige weitere Kriterien, die die Qualität einer Küche bestimmen. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Häcker Küchen: Ein unabhängiger Test existiert nicht

Häcker Küchen tragen das bekannte GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) des TÜV Rheinland und erfüllen nach einem entsprechenden Test so die Sicherheitsstandards des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG). Zudem kann der Küchenhersteller einige Zertifikate der DGM, darunter Möbel Made in Germany und das Goldene M vorweisen.

Doch damit werden beispielsweise die Fragen

  • Wie langlebig sind die Häcker Einbauküchen?
  • Wie schneiden sie qualitativ im Vergleich zu anderen Herstellern ab?

noch lange nicht beantwortet.

Hier könnte nur ein Test – so wie ihn etwa die Stiftung Warentest oder vergleichbare Einrichtungen durchführen – Aufschluss geben.

Doch einen solchen Test für Häcker Küchen können Sie lange suchen. Er existiert nicht. Und damit gibt es natürlich auch keine aussagekräftigen Testberichte oder -ergebnisse, die Antworten auf die beiden gestellten Fragen liefern.

Doch nicht verzagen. Nehmen Sie einfach unser Küchenhersteller Ranking und die Checkliste Küchenqualität im Ratgeber Clever Küchen kaufen zu Hilfe.

Heinz G. GüntherTV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: "Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!"

Clever Küchen kaufen
TV-Küchenexperte Heinz G. Günther warnt vor Abzocke mit fiesen Tricks: „Kaufen Sie keine Küche, bevor Sie nicht diesen Bericht gelesen haben!“